Sep 282015
 

SG Au am Rhein : SG B1-Junioren      1:2

Nach einem beherzten Auftritt zog die Truppe von Michael Kleber verdientermaßen in die zweite Runde des Bezirkspokalwettbewerbs ein. Selbst nach dem 1:0 Führungstreffer des Pokalverteidigers aus Au zeigte sich unsere Truppe unbeeindruckt und erzielte postwendend den Ausgleich. Samuel Kleber reagierte am schnellsten, als der gegnerische Abwehrspieler den Ball leichtfertig vertändelte, um dann unbedrängt auf das gegnerische Tor zu stürmen und eiskalt abzuschließen. Nach dem Wechsel bereitete unser Taktgeber im Mittelfeld, Mikail Özdek, den Siegtreffer durch Luca Bechler mustergültig vor und Luca bewies einmal mehr seine Treffsicherheit vor dem gegnerischen Gehäuse.

Für die SG am Ball waren:

Justin Tritsch, Mikail Ödzek, Justin Weber, Dani Zoschke, Nicolas Schoch, Luca Krebs,   Samuel Kleber (1), Luca Bechler (1), Sebastian Bolek, Felix Oberle, Simon Reiter, Michael Dörrwand, Martin Jung, Alexander Schäfer.

 

SG B1-Junioren : 1.SV Mörsch                       3:4

Zweites Pflichtspiel, zweite Rote Karte! Diesmal erwischte es Luca Krebs nach einem Foulspiel in des Gegners Hälfte. Da unsere B-Jugend aufgrund verletzungsbedingter Ausfälle eh schon auf dem Zahnfleisch geht, ist jede weitere Rotsperre natürlich doppelt bitter und schwer zu kompensieren. Dass unsere Mannschaft noch einen unberechtigten Strafstoß gegen sich zugesprochen bekommen hat ändert nichts an der Tatsache, dass sich die Niederlage die Mannschaft selbst zuzuschreiben hat. Mörsch zeigte die spielerisch reifere Anlage, während unsere Jungs viel zu oft das Dribbling wählten und spätestens am zweiten oder dritten Gegenspieler hängen blieben.

Für die SG am Ball waren:

Justin Tritsch, Mikael Ödzek, Justin Weber, Dani Zoschke, Nicolas Schoch (1), Felix Oberle, Luca Krebs,   Samuel Kleber (1), Luca Bechler, Sebastian Thum (1), Simon Reiter, Kevin Anders, Sören Straube, Michael Dörrwand.

 

SV Kuppenheim 2 : SG B2-Junioren               4:0

Gegen die Verbandsliga-Reserve hatte unsere Mannschaft den erwartet schweren Stand. Die Truppe von Helmut Dörrwand mühte sich zwar redlich, doch nennenswerte Torchancen konnte man sich nicht erarbeiten. Die Gastgeber agierten ziemlich abgeklärt und bestraften jede Nachlässigkeit und von daher geht der Sieg auch in dieser Höhe völlig in Ordnung.

Für die SG am Ball waren:

Robin Schäfer, Sören Straube, Sebastian Thum, Alexander Schäfer, Jonas Löhnert, Justin Vocke, Michael Dörrwand, Max Schweinfurth, Martin Jung, Paraskevas Panagiotidis, Jonas Löhnert, Fabian Albrecht, Maximilian Grm.