Jun 202017
 

Bereits zum zweiten Mal konnten wir nach 2015 mit einer Mannschaft an einem internationalen Fußballturnier teilnehmen. Die B-Jugend der Spielgemeinschaft aus Muggensturm, Ötigheim und Bietigheim fuhr am 2. Juni zum Riccione-Football-Cup nach Italien.

Auf unserem Weg dorthin haben wir in der Nähe von Fellbach noch die U13 Mannschaft des TV Öffingen mitgenommen und kamen dann am Samstag um die Mittagszeit am Zielort an. Da Riccione ganz in der Nähe der Partnergemeinden des Landkreises Rastatt liegt, ist es uns gelungen über den Veranstalter ein Hotel in Gabicce Mare zu buchen. Im kleinen Hotel Europa in der Nähe des Hafens empfing uns Dario der uns die ganze Woche mit italienischer Küche verwöhnte sowie uns darüber hinaus bei vielem unterstützte und somit einige Dinge ganz einfach machte. Am Sonntag begann das Turnier mit der Eröffnungsfeier im Stadion von Riccione mit über 50 Teams aus Deutschland, Italien, Frankreich und Rumänien. Nachdem alle Vereine eingelaufen waren, wurden die Nationalhymnen der teilnehmenden Länder gespielt sowie der Fairplay-Eid in verschiedenen Sprachen verlesen. Der Riccione-Football-Cup wurde mit einer gemeinsamen La-Ola-Welle, welche Teil des ALLtogether-Rahmenprogramms ist, eröffnet. Im Anschluss daran begann bereits die Gruppenspiele für alle Mannschaften. Da sehr viele deutsche Teams am Start waren, hatten wir das Glück, mit der U17 aus Riccione einen internationalen Gegner in der Gruppe zu haben. Leider hatten wir mit unserem ersten Gruppengegner dem SV Bütthart einige Probleme und starten mit einer 0:3 Niederlage ins Turnier. Diese konnten wir im zweiten Spiel des Tages gegen die Jungs des SV Hinterzarten durch einen 5:2 Sieg vergessen machen.

Ein weiteres Highlight des Tages war dann noch die Rückfahrt zum Hotel, unser Busfahrer musste zum ersten Mal die Strecke nach Gabicce Mare fahren und verpasste die richtige Abfahrt. Die von ihm gewählte Strecke endete allerdings kurz vor Gabicce an einer Brücke die für unseren Bus zu niedrig war und am Ende zu Beulen und kaputten Scheiben am Fahrzeug führte. Zum Glück wurde niemand verletzt, jedoch bedeutete dies für uns einen Fußmarsch von etwa 2,5 km zum Hotel und eine deutliche Verspätung. Aber Dario hatte auch hier alles bestens für uns organisiert, so dass wir um 22.30 Uhr noch im Trikot unser Abendessen genießen konnten.

Am nächsten Tag standen die letzten Gruppenspiele an. Unser erster Gegner hatte am Vortag sehr gute Ergebnisse erzielt, so dass wir  fürs Weiterkommen schon ein wenig unter Druck standen. Den Jungs schien das egal zu sein, sie spielten den TSV Wendlingen an die Wand und siegten mit sieben zu null. Anschließend fand das Spiel gegen Riccione auf dem Programm in dem uns ein Unentschieden für die KO-Runde reichte. Danach sah es allerdings in der ersten Halbzeit nicht aus, völlig verdient lagen wir gegen eine sehr gute Mannschaft mit null zu zwei hinten. Zur zweiten Halbzeit nahmen wir einige Veränderungen vor und stellten die Jungs wohl besser auf den Gegner ein. Mit zwei Toren zum Ausgleich hatten wir unser Ziel schon erreicht, aber es kam noch besser. Kurz vor Ende erhielten wir etwa 35 m vor dem Tor noch einen Freistoß den Yasin Sahin unnachahmlich in den Winkel zum Siegtreffer verwandelte.

Am Finaltag war der SV Eggingen unser Gegner im Viertelfinale. Die Jungs waren vom Spiel gegen Riccione sehr motiviert und beherrschten die erste Halbzeit in der wir mit eins zu null in Führung gingen. Kurz nach der Pause hatten wir noch die Chance zum zwei zu null zu erhöhen, mussten aber anschließend gegen die immer besser werdenden Egginger noch den Ausgleich hinnehmen. Im Folgenden Elfmeterschießen zogen wir mit drei zu vier den Kürzeren und damit war das Turnier für uns beendet. Bei der Siegerehrung waren wir trotzdem vertreten, mit Luca Bechler hatten wir den besten Torschützen aller U 17 Mannschaften im Team.

Nach kurzer Enttäuschung freuten wir uns aber schon auf einen freien Nachmittag am Strand, denn den Hauptpreis des Turniers hatten wir eh schon. Bei der Verlosung wurde die SG Muggensturm für den ersten Preis gezogen und wir freuen uns über zehn neue Adidas Trainingsbälle. Mit den Erfahrungen vom Turnier in Spanien hatten wir in diesem Jahr drei Verlängerungstage mit gebucht an denen wir das Dolce Vita am Strand von Gabicce und im Aquapark Riccione in vollen Zügen genießen konnten. Früh morgens am Samstag ging es dann wieder auf die Fahrt nach Hause, Tobias und Wintruff steuerten den Bus souverän über die Autobahn und den Fernpass, so dass wir gegen 21.45 Uhr wieder in daheim waren. Eine schöne Reise mit einer tollen Gruppe ging damit wieder zu Ende. Ein Herzliches Dankeschön an alle die uns dabei unterstützt haben.