Okt 192015
 
Durch eine völlig unnötige 1:2 Niederlage beim direkten Verfolger in Hörden hat sich unsere Erste zunächst mal wieder ins Verfolgerfeld der Tabelle katapultiert. Mit drei sieglosen Spielen in Serie hat man die hervorragende Ausgangssituation nun wieder verspielt.
Beim FV Hörden wurde die Anfangsphase völlig verschlafen und wie schon letzte Woche geriet man früh in Rückstand. Als sich Michael Horzel nach dem 2:0 für die Hausherren eine völlig unnötige rote Karte einhandelte befürchteteten viele Anhänger schon das Schlimmste. Doch auch in Unterzahl konnte Marco Schnurr noch vor der Halbzeit auf 1:2 verkürzen.
Nach dem Seitenwechsel zeigten die Jungs eine gute Leistung. Mit einem Mann weniger setzte man die Hausherren gehörig unter Druck und erspielte sich einige klare Chancen, von denen jedoch keine genutzt werden konnte. Somit verliert man völlig unnötig und muss Hörden in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Ein weiterer Tiefschlag sicherlich noch der Platzverweis für Kapitän David Zink nach Spielende. Auch er wird dem FVÖ in den kommenden Spielen wohl nicht zur Verfügung stehen.
Am kommenden Wochenende empfängt man den Nachbarn aus Steinmauern. Die Negativserie, gepaart mit den gesperrten und verletzten Spielern, lassen sicherlich nicht viel Gutes erahnen. Doch wenn die Jungs an die zweite Hälfte von Hörden anknüpfen und auch mal das Tor treffen würden, dann kann mit der Unterstützung der Zuschauer auch beim Derby wieder was Zählbares erreicht werden. Doch hierfür muss sich die Mannschaft wieder auf das besinnen, was sie in den ersten Spielen der Saison so stark gemacht hat – Teamgeist und Spaß am Fußball!
Die Reserve konnte einen souveränen 3:0 Erfolg feiern. Nach den Toren von Manuel Erker, Nico Kölmel und Maxi Weingärtner konnten drei Punkte mit nach Hause genommen werde. Die Jungs sind somit weiterhin auf einem guten Weg und halten den Kontakt zu den Spitzenplätzen in der Tabelle. Auch für die Reserve steht nun ein Derby an. Nach dem Abstieg des FV Steinmauern in die Kreisliga, „darf“ nun auch endlich wieder unsere Reserve gegen den Nachbarn antreten. Wir hoffen auf die Bestätigung der letzten Ergebnisse!