Okt 132015
 

Zum ersten Mal in dieser Saison ging der FVÖ als klarer Favorit in eine Begegnung und konnte dieser Rolle in keinster Weise gerecht werden. Gegen das Tabellenschlusslicht lies man einiges vermissen und wurde den eigenen Ansprüchen nicht im Geringsten gerecht. Sicherlich geriet man durch einen lachhaften Elfmeter in Rückstand, doch die Schuld beim Schiedsrichter zu suchen wäre die falsche Lösung. Auch nach dem Ausgleich durch Michael Horzel konnte man nach vorne zu wenig bewegen und fing sich in der Defensive nach eklatanten Fehlern zwei Treffer ein.
Mit einem Sieg hätte man sich wunderbar in der Spitzengruppe festsetzen können, dies wurde leider fahrlässig verspielt.
Nun steht man am kommenden Wochenende gegen den FV Hörden unter Druck: Kann man das Spiel gewinnen ist alles wieder im Lot und Hörden kann auf Abstand gehalten werden. Zeigt man sich in der Verfassung vom letzten Sonntag und verliert die Partie, dann geht die Tendenz wieder Richtung Niemandsland.
Die bisherige Saison war zum größten Teil sehr positiv und die Auftritte unserer Mannschaft haben oft viel Freude bereitet. Dennoch sollten die beiden letzten Spiele Grund genug sein, das ein oder andere wieder in den Spielern hervorzurufen, denn ohne die notwendige Einstellung geht auch in der Kreisliga nicht viel zusammen. Also Jungs, wieder daran anknüpfen, was ihr über weite Strecken der Saison bewiesen und gezeigt habt!

Auch die Zweite erwischte einen gebrauchten Tag. Zwar konnte man durch das 2:2 wenigstens einen Punkt mit nach Hause nehmen, doch auch hier hatte man sich deutlich mehr vorgenommen!