Okt 022017
 

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten war der FVÖ-Elf beim SV Mörsch II anzumerken, dass sie gewollt ist den Führungstreffer zu erzielen. Trotz schwierigen Platzverhältnissen versuchten wir unser Spiel, wie gewohnt, aufzubauen. Und so war es dann folgerichtig, dass wir durch Maximilian Weingärtner, per Weitschuss, mit eins zu null in Führung gingen. Nicht unerwähnt soll dabei bleiben, dass wir uns sowohl in der ersten, als auch in der zweiten Halbzeit ein ums andere Mal bei unserem Torwart Dominik Kühnl bedanken durften, der oftmals reaktionsschnell zur Stelle war. Da die Führung denkbar knapp war, war das Ziel diese schnell nach der Halbzeit auszubauen. Dies gelang dann auch mit einem Doppelschlag von Nico Kölmel, per Strafstoß und Nico Güntert nach einem schönen Spielzug. Auch den Mörscher Anschlusstreffer wusste man nach nur einer Minute wieder durch Marian Dürrschnabel, der nach langwieriger Verletzungspause sein Comeback gab, direkt zu kontern. Der vier zu zwei Endstand war dann letztendlich nur noch Ergebniskosmetik. So konnten wir gegen einen bissigen Gegner letztendlich hochverdient die drei Punkte mit nach Ötigheim nehmen. Nun sollten wir nächste Woche gegen Forbach daran anknüpfen und eine Serie starten.

Für den FVÖ im Einsatz:

Dominik Kühnl, Nico Kölmel, Nico Werner, Elias Speck, Maximilian Weingärtner, Manuel Erker, Simon Weingärtner, Manuel Tüg, Marian Dürrschnabel, Jörg Herrmann, Nico Güntert, Dennis Weber, Matthias Lukowski, Benjamin Heck, André Baumstark

Unsere erste Mannschaft konnte in einem umkämpften Spiel beim SV Mörsch II verdient mit drei zu eins gewinnen und den Tabellenplatz an der Sonne behaupten. Dabei fing die Partie nicht nach den Vorstellungen unseres Teams an und auf Seiten der Gastgeber konnte der ehemalige FVÖ- Spieler Pascal Kastner nach knapp zehn Minuten mit einem „Sonntagsschuss“ die Führung erzielen. Unsere Mannschaft hatte sich schnell wieder gesammelt und kämpfte sich in das Spiel zurück und bekam immer mehr Spielanteile. Mörsch stand tief und kompakt und beschränkte sich aufs Kontern. Die Bemühungen unseres Teams zahlten sich nach zwanzig Minuten aus und Patrick Goschi erzielte den Ausgleichstreffer. Unsere Mannschaft lies nicht nach, spielte weiter geduldig und lies den Ball in den eigenen Reihen laufen. Nach einer halben Stunde war es dann soweit und Giani Riili konnte mit einem tollen Lupfer über den Torwart den zwei zu eins Führungstreffer erzielen. Unsere Defensive stand sicher und Kompakt und somit ging es mit der Führung in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit war von Kampf und vielen Nicklichkeiten geprägt und der schwer bespielbare Platz lies ungewohnte Abspielfehler und Annahmefehler aufblitzen, somit war es notwendig sich über die Zweikämpfe im Spiel zu behaupten, das unsere Mannschaft auch in die Tat umsetzte. Bereits zehn Minuten waren wieder gespielt und Dennis Gob zirkelte einen Freistoß aus halbrechter Position in den Strafraum, welcher unhaltbar für den Mörscher Torwart abgefälscht wurde. Somit stand es drei zu eins für unser Team und mit mehr Glück beim Abschluss hätte man die Führung durchaus ausbauen und schon früh das Spiel für sich entscheiden können. Die Mannschaft aus Mörsch gab sich jedenfalls nie auf und unser Torwart Michael Werner konnte sich mit starken Paraden auszeichnen. Ein umkämpfter Sieg den sich unsere Mannschaft verdient hat, zudem man sich auch nach der Führung des Gegners nicht beirren lies und dem Spiel in der Folge den Stempel aufdrückte.

Aufstellung:

  1. Werner – Kühn, Horzel (64. Minute Ullrich), Köhler, Gob (76. Minute N. Werner) – S. Sparka, Goschi (69. Minute Berbig), Zink, M. Wittmann – Henkel, Riili (62. Minute Sciarabba)

Am kommenden Samstag, den 07. Oktober 2017 stehen ab 14.15 Uhr die Heimspiele gegen den SV Forbach an. Über viele FVÖ-Fans würden wir uns wieder sehr freuen.

Die kommenden Spiele:

– Samstag, 07. Oktober 2017 ab 14.15 Uhr daheim gegen den SV Forbach

– Sonntag, 15. Oktober 2017 ab 13.15 Uhr beim SV Niederbühl / Donau

– Sonntag, 22. Oktober 2017 ab 13.15 Uhr daheim gegen den SV Staufenberg