Okt 302017
 

Gut gespielt, trotzdem verloren. Dieser Satz trifft den Spielverlauf der Begegnung gegen den Tabellenführer SV Au am Rhein II. Wir wollten das Spiel unbedingt gewinnen, um näher an den Tabellenführer ranzukommen. So begannen wir auch sehr schwungvoll, zeigten unsere bisher beste Halbzeit der Saison und brachten den Gast ein ums andere Mal in Verlegenheit.

Die Auer konnten sich bei ihrem guten Torwart und dem Pfosten bedanken, dass sie zur Pause nicht schon deutlich in Rückstand lagen. Da aber leider kein Treffer gelingen wollte, ging es mit null zu null in die Pause. Auch in Halbzeit zwei versuchten wir weiterhin druckvoll auf das Auer Tor zu spielen, leider gelang uns das nicht mehr so gut wie in Durchgang eins. In Minute 60 dann der große Schock, mit der ersten Offensivaktion ging der SV Au durch einen sehenswerten Freistoßtreffer in Führung. Von diesem Schock konnten wir uns leider nicht mehr wirklich erholen, hatten aber weiterhin gute Chancen das Spiel doch noch zu unseren Gunsten zu entscheiden. Doch leider hat es an diesem Tag nicht sollen sein und der Gast konnte das Ergebnis durch zwei Konter sogar noch in die Höhe schrauben. Trotzdem können wir auf unsere gezeigte Leistung stolz sein. Wenn wir so weiter machen wird auch irgendwann wieder das Glück zurückkommen. Am besten schon nächste Woche beim Auswärtsspiel in Sandweier.

Für den FVÖ im Einsatz:

Fabian Güntert, Dennis Weber, Elias Speck, André Baumstark, Nils Blank, Manuel Tüg, Nico Kölmel, Oliver Herrmann, Sven Bäuerle, Nico Güntert, Manuel Erker, Nicolas Weingärtner, Jörg Herrmann, Yanic Peter, Thomas Strulik und Tim Weingärtner

„Goldener Oktober“ für unsere erste Mannschaft. Die letzten sechs Spiele konnte unser Team für sich entscheiden und ein klares Ausrufezeichen gegenüber der Konkurrenz setzen. Durch die Niederlage des Tabellenzweiten FV Sandweier beim SV Staufenberg konnten man den Vorsprung auf acht Punkte ausbauen und geht mit einem großen Selbstbewusstsein in die kommenden Spitzenspiele gegen den FV Sandweier (Platz zwei) und den FV Steinmauern (Revierderby). Beim Spiel am vergangenen Samstag gegen den SV Au am Rhein war unsere Mannschaft über das komplette Spiel hinweg spielbestimmend. Allerdings konnte man erst in der zweiten Halbzeit die Überlegenheit in Tore ummünzen. Somit war es unserem Torjäger Yannick Henkel vorenthalten den Torreigen beim vier zu eins-Erfolg zu eröffnen. Per Abstauber nach Schuss von Giani Riili erzielte er nach einer verunglückten Torwartabwehr den verdienten eins zu null Führungstreffer. Zwanzig Minuten später konnte sich Moritz Zink mit einem tollen Treffer nach Vorarbeit von Marc Wittmann in die Torschützenliste eintragen. Seine ersten beiden Tore für den FVÖ konnte unser Neuzugang aus Bietigheim Marian Dürrschnabel erzielen, der nach wochenlanger Verletzungspause immer mehr in die Gänge zu kommen scheint. Seine fußballerischen Fähigkeiten waren bei beiden Treffern nach Vorlagen von Patrick Goschi und Yannick Henkel unverkennbar. Der Ehrentreffer für den SV Au am Rhein in der Nachspielzeit war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Aufstellung:

  1. Werner – Kühn, Horzel, Köhler, Gob (87. Minute Werner) – Goschi, S. Sparka, M. Wittmann (79. Minute Sciarabba), Berbig (59. Minute Zink) – Henkel, Riili (71. Minute Dürrschnabel)

Am kommenden Sonntag, den 05. November 2017 stehen ab 12.45 Uhr die Auswärtsspiele beim FV Sandweier an. Über viele FVÖ-Fans würden wir uns wieder sehr freuen.