Aug 292017
 

Nach einem nervenaufreibenden Spiel gewann unsere zweite Mannschaft am Ende hochverdient gegen den Tabellenführer aus Iffezheim und konnte so Widergutmachung nach der Niederlage in Muggensturm betreiben. Von Beginn an war zu sehen, dass der FVÖ dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte und jeder bereit war dafür alles zu geben. So konnten wir uns unzählige Torchancen herausspielen, die leider allesamt nicht den Weg ins Iffezheimer Tor finden wollten. Da Iffezheim in der ersten Hälfte nicht einmal vor unserem Tor zu sehen war ging es mit null zu null in die Halbzeit. Auch nach Wiederanpfiff das gleiche Bild. Der FVÖ machte das Spiel und spielte druckvoll bis vor das gegnerische Tor, aber wiederum wurden beste Chancen vergeben. Natürlich kam es dann, wie es kommen musste und der FV Iffezheim ging mit seinem einzigen Angriff im gesamten Spiel in der 66. Spielminute in Führung. Doch auch nach diesem Rückschlag zogen wir weiter unser Spiel durch und erzielten in der 75. Spielminute den erlösenden Ausgleich. Nach einem schön vorgetragenen Angriff legte Sven Wittmann den Ball auf Nico Kölmel zurück, der aus zehn Metern einschob. Der Ausgleich setzte bei schwülem Sommerwetter nochmals Kräfte frei und uns gelang drei Minuten vor Spielende noch der viel umjubelte Siegtreffer. Nach toller Vorarbeit von Robin Riedinger blieb Manuel Tüg ruhig vor dem Tor und belohnte sich und die gesamte Mannschaft für den betriebenen Aufwand. An der gezeigten Leistung gab es, abgesehen von der bescheidenen Chancenverwertung, nichts auszusetzen und wir können stolz auf die gezeigte Moral sein. Jetzt gilt es hieran nächste Woche gegen Plittersdorf anzuknüpfen und eine Serie zu starten.

Für den FVÖ im Einsatz:

Tino Krebs, Nico Werner, André Baumstark, Elisas Speck, Julian Fehrenbach, Nico Kölmel, Sven Wittmann, Martin Vogt, Robin Riedinger, Manuel Tüg, Nico Güntert, Sven Bäuerle, Dennis Weber, Simon Weingärtner, Moritz Kölmel, Tim Weingärtner

Die ersten Mannschaften standen sich im Spitzenspiel vor einer gut besuchten Kulisse gegenüber. Beide Mannschaften konnten ihre zwei Spiele zuvor mit jeweils zwei Siegen beenden. In der ersten Halbzeit bestimmte die Mannschaft aus Iffezheim das Geschehen. Variabel im Spielaufbau und spielfreudig zeigte sich der Gegner, jedoch mit großer Hilfe unserer Mannschaft, die in der ersten Halbzeit ungewohnt nicht ins Spiel fand. Der eins zu null Führungstreffer der Iffezheimer durch Florian Emrich war nicht unverdient, jedoch auch sinnbildlich zum Spiel unserer Mannschaft, denn der Treffer fand irgendwie nach einem Eckball aus dem Gerangel den Weg ins Tor. Mit einer anderen Körpersprache und Willen startete man in die zweite Halbzeit. Bereits nach sechs Minuten schickte Simon Kühn mit einem langen Ball Yannick Henkel auf die Reise, der zu weit aufgerückte Torhüter und ein Innenverteidiger der Iffezheimer standen sich im Weg, und Yannick Henkel konnte zum eins zu eins Ausgleichstreffer einschieben. Man merkte nun, dass ein Ruck durch unsere Mannschaft ging und man mehr wollte. In dieser Phase wurde Iffezheim in die eigene Hälfte gedrängt. Fünf Minuten später war es Dennis Gob vorbehalten nach einer Ecke von Simon Kühn mit einem „Sonntagsschuss“ die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung zum zwei zu eins zu erzielen. Auch unser Torhüter Michael Werner konnte in diesem Spiel das ein und andere Mal glänzend parieren. Ebenfalls fruchteten die Einwechslungen wieder an diesem Tag. Vor allem Gianfranco Riili sorgte wieder für Wirbel in der Offensive. Der in der zweiten Halbzeit stark aufspielende Marc Wittmann markierte fünf Minuten vor Schluss das alles in allem verdiente, aufgrund einer Energieleistung in der zweiten Halbzeit, drei zu eins für unsere Mannschaft. Die Freude war groß, vor allem weil man erkannt hat, dass mit unbändigem Willen auch gegen eine starke Mannschaft ein Rückstand in einen Sieg umgewandelt werden kann.

Aufstellung:

  1. Werner – Kühn, Köhler, Ullrich, Gob (90. Min. Horzel) – S. Sparka, Berbig (77. Min. N. Werner), Zink (90. Min. N. Güntert), M. Wittmann – Sciarabba (52. Min. Riili), Henkel

Bereits am kommenden Samstag, 02.09.2017 findet das Derby beim FV Plittersdorf statt. Unsere Mannschaften werden alles dafür tun um die Punkte zum Dorffest mit nach Ötigheim zu bringen.

Über viele FVÖ-Fans würden wir uns sehr freuen.

Spielbeginn der II. ist um 15.15 Uhr, Spielbeginn der I. um 17.00 Uhr.

Die kommenden Spiele:

– Samstag, 02. September 2017 ab 15.15 Uhr beim FV Plittersdorf

– Freitag, 08. September 2017 um 18.30 Uhr FVÖ II – FV Hörden II

– Montag, 11. September 2017 um 18.30 Uhr FVÖ I – FV Hörden I