Mai 022016
 

Am vergangenen Samstag mussten unsere beiden Mannschaften mit null Punkten die Heimreise aus dem Flößerdorf antreten.

Unsere zweite Mannschaft erwischte es ganz bitter. Mit zwei zu sieben mussten sie sich der zweiten Mannschaft aus Steinmauern beugen, die in der Offensivabteilung mit Spieler besetzt waren, welche vor zwei Jahren noch die Tore in der Bezirksliga schossen. Dezimiert aufgrund der Sperren von Nils Blank und Sven Hochstuhl, fand man vor allem im Defensivbereich zu keiner Zeit ins Spiel und lies dem Gegner zu viele Räume, so dass er nach Belieben das Spiel auf das Ötigheimer Tor aufziehen konnte. Der Ausgleich zum 1:1 durch Dennis Weber und der Anschlusstreffer zum 3:2 durch ein Eigentor brachte jeweils kurz ein Aufbäumen, was aber kurze Zeit später wieder im Keim erstickt wurde. Nun gilt es dieses Spiel schnellst möglichst abzuhaken und im Heimspiel wieder Punkte einzufahren.

Nach dem Abpfiff des Spiels der ersten Mannschaften war jedem Spieler unerklärlich wie man dieses Spiel verlieren konnte. Bereits in der ersten Halbzeit war man die spielbestimmende Mannschaft und hatte klarste Möglichkeiten. Ein fünfundzwanzig Meter-Kracher von David Zink landete am Lattenkreuz und wenige Minuten später hatte Dennis Gob die Riesenmöglichkeit die Führung zu erzielen. Der Torwart war in dieser Situation schon geschlagen und ein Feldspieler konnte den halbhoch geschossenen Ball noch mit dem Kopf zum Eckball entschärfen. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel hektischer und umkämpfter, wie es eben bei einem Derby der Fall ist. Unsere Mannschaft hatte weiter mehr Spielanteile und erarbeite sich weiterhin seine Chancen. Patrick Goschi und Jens Lorenz hatten die größten Einschussmöglichkeiten in der zweiten Hälfte, aber leider war in diesem Spiel das Glück nicht auf unserer Seite. Zwei Minuten vor dem Ende hatte unsere Mannschaft nach einem Eckball sozusagen die letzte Chance des Spiels. Da man daraus kein Kapital schlagen konnte geriet man in einen Konter. Marcel Weßbecher ließ sich nicht zweimal bitten, startete eine fünfzig Meter Sprint und verwandelte eiskalt zum umjubelten Siegtreffer für den FV Steinmauern. Eine ganz bittere Niederlage, weil man an diesem Tag die bessere Mannschaft war und eigentlich als verdienter Sieger den Platz hätte verlassen müssen. Am kommenden Samstag ist der Tabellenzweite SV Au am Rhein zu Gast. Mit der gezeigten Leistung im Derby kann man mit viel Zuversicht in das Spiel gehen und mit etwas mehr Glück was Zählbares mitnehmen.

Zu diesen Heimspielen gegen den SV Au am Rhein ab 14.15 Uhr bieten wir original Pfälzer Bratwurst vom Grill.

Hinzu gibt es original Pfälzer Weinschorle im Schoppen, und das zu original Pfälzer Preisen.

Besuchen Sie uns zu dem Heimspiel gegen eine Spitzenmannschaft der Kreisliga A.