Mrz 302016
 

Unsere zweite Mannschaft erwischte am vergangenen Samstag einen rabenschwarzen Tag und verlor mit null zu sieben gegen den jetzigen zweitplatzierten FC Obertsrot. Das Spiel begann gar nicht schlecht für unsere Mannschaft und man nahm sofort das Heft in die Hand. In der fünften Minute hatte Dennis Weber mit einem Pfostenschuss die Riesenchance zur Führung. Doch wie so oft rächen sich solch vergebene Chancen mit dem Führungstreffer des Gegners. Dass dieser sofort im Gegenzug zustande kam war das Sinnbild dieses Spiels. Nach der frühen Führung des Gegners musste man das Spiel offensiver ausrichten, was dem Gegner natürlich in die Karten spielte. Unsere Mannschaft versuchte weiterhin das Spiel an sich zu reißen und Obertsrot verlegte sich aufs Kontern, was der Heimmannschaft an diesem Tag bravourös gelang. Der Halbzeitstand von drei zu null war schon mehr oder weniger die Entscheidung. Das Endergebnis von sieben zu null fiel vielleicht das ein und andere Tor zu hoch aus, allerdings machte man es dem Gegner mit dem Tore schießen an diesem Tag viel zu einfach. Jetzt heißt es in der kommenden Woche Kraft und Spaß tanken, damit man am kommenden Sonntag zeigen kann, dass es viel besser geht.

Aufstellung :

Fehrenbach – Bach, Dielmann, Hochstuhl, Kleehammer (46. Min. Lukowski) – M. Weingärtner, N. Kölmel, S. Weingärtner, Manuel Tüg, Denis Weber – Jens Lorenz (71. Min Patrick Bauer)

Unsere erste Mannschaft bekam es am vergangenen Samstag mit einem Gegner zu tun, dessen Tür zu den Spitzenplätzen noch weit offen steht. Patrick Goschi, Marco Schnurr und Sven Wittmann standen dem Kader nicht zur Verfügung. Der FVÖ begann sehr konzentriert und hatte vom Spielaufbau her sogar die reifere Spielanlage. Im Spiel nach vorne wollte beiden Mannschaften nicht allzu viel gelingen. Nach zwanzig Minuten bekam der FC Obertsrot leichte Feldvorteile die nach dreißig Minuten nach einem Eckball zur eins zu null Pausenführung umgemünzt wurde. Unsere Mannschaft wollte nach der Halbzeit nochmals alles in die Waagschale werfen. Die größte Chance hatte Marc Wittmann auf dem Fuß, der aber aus kurzer Distanz am sicheren Torwart der Obertsroter scheiterte. Ötigheim versuchte weiter das Spiel zu machen, die Obertsroter schalteten jedoch bei Ballgewinn schnell ins Angriffsspiel um, vergaben ihre Chancen aber leichtfertig. Somit blieb es beim nicht unverdienten eins zu null Sieg des FC Obertsrot.

Aufstellung:

Krebs – S. Kühn, Hiesl, Volz ( 59. Min. Fett), Horzel – Gob (73. Min. Lorenz), S. Sparka, Zink, Blank ( 50. Min. T. Sparka), Wild – M. Wittmann