Jul 312017
 

Das Vorspiel des Pokalspiels absolvierte unsere zweite Mannschaft im Test gegen die zweite Mannschaft des FV Wössingen. In einer einseitigen Partie gewann man auch in der Höhe verdient mit acht zu eins.

Die Tore erzielten dreimal Daniel Otterbach, Manuel Tüg. zweimal Dennis Weber und zweimal Simon Weingärtner.

Aufstellung:

Krebs – Fehrenbach, Baumstark, Ullrich, Weber – M. Weingärtner, N. Kölmel, Riedinger, Tüg – Otterbach, S. Weingärtner

Einwechslungen: Kleehammer, Lukowski und Niestroj

Die erste Halbzeit unserer ersten Mannschaft gegen den FV Plittersdorf in der ersten Runde des Bezirkspokals war für die zahlreich erschienenen Zuschauer Magerkost. Torraumszenen von beiden Mannschaften waren Mangelware. Unsere Mannschaft war gewillt, konnte aber in der ersten Halbzeit die Vorgaben des Trainers Oliver Herrmann nicht wie gewünscht umsetzen. Somit ging es mit einem null zu null in die Halbzeitpause. Nach einer sachlichen Halbzeitansprache kam unsere Mannschaft mit breiter Brust aus der Kabine und sorgte für frischen Wind. Nach sechs gespielten Minuten flankte Dennis Gob von der linken Seite auf Matteo Sciarabba, der mit einem tollen Kopfball den eins zu null Führungstreffer erzielte. Die Freude hielt nicht lange, denn Vincent Reuter vom FV Plittersdorf erzielte den eins zu eins Ausgleichstreffer. Das Spiel wurde aggressiver und spannender. Mit den Einwechslungen von Patrick Goschi und Jörg Herrmann wollte man nochmals mehr Druck aufbauen, was sich an den herausgespielten Chancen bestätigte, allerdings wollte das Runde nicht ins Eckige. Nach siebzig gespielten Minuten musste unser Kapitän Sebastian Sparka mit der roten Karte das Feld verlassen und unsere Mannschaft agierte in Unterzahl dementsprechend defensiver. Fünfzehn Minuten vor Spielende verlor unsere Mannschaft im Mittelfeld den Ball und lief in einen Konter den Lukas Scharer zum eins zu zwei Führungstreffer für die Rieder vollendete. Unsere Mannschaft kämpfte weiter und glaubte an ihre Chancen um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Dieser gelang unserem Team in der letzten Spielminute aus dem Gewühl heraus, als Oliver Herrmann den Ball zum umjubelten zwei zu zwei einköpfte. Es ging nun in die Verlängerung. Man ließ die Plittersdorfer kommen und wollte nach Balleroberung mit schnellem Passspiel vor das gegnerische Tor gelangen. In der zweiten Halbzeit hatte unser Team die besseren Möglichkeiten und hätte kurz vor Schluss das Spiel für sich entscheiden können. Somit stand das Elfmeterschießen an, bei dem die Plittersdorfer an diesem Tag die besseren Nerven hatten und in die zweite. Runde einzogen.

Aufstellung:

  1. Werner – Kühn, Horzel, Köhler, N. Werner (55. Min N. Güntert) – S. Sparka, Zink (55. Min. Goschi), Berbig (55. Min. J. Herrmann), Gob – Henkel, Sciarabba (75. Min O. Herrmann)