Apr 242017
 

Unsere zweite Mannschaft konnte am vergangenen Sonntag mit einem Last-Minute-Treffer den dritten Sieg in Folge feiern und hat somit noch rein rechnerisch die Chance unter die Top drei zu gelangen. In einem umkämpften und auf Augenhöhe geführtem Spiel ging Sandweier nach knapp zwanzig Minuten mit eins zu null in Führung. Unsere Mannschaft ließ sich dadurch aber nicht beirren und konnte sieben Minuten später durch den nach einem Nasenbeinbruch wieder genesenen Matteo Sciarabba den eins zu eins Ausgleichstreffer erzielen. Das Spiel war bis zum Schluss ausgeglichen und eine Minute vor Spielende erzielte wiederrum Matteo Sciarabba den nicht unverdienten zwei zu eins Siegtreffer.

Aufstellung:

Güntert – Fehrenbach, Speck, Baumstark (46. Minute Hiesl), Weber (46. Minute M. Kölmel) – Fett, N. Kölmel, S. Wittmann (56. Minute M. Weingärtner), Blank (70. Minute J. Sparka) – S. Weingärtner, Sciarabba

Die Serie unserer ersten Mannschaft im Jahr 2017 ungeschlagen zu bleiben endete am vergangenen Sonntag mit einer unnötigen null zu eins Niederlage gegen den FV Sandweier. Es war eines dieser berüchtigten Spiele wo einfach nicht viel zusammen lief. Ein Leistungsunterschied, der FV Sandweier hat durchaus noch Chancen auf Platz zwei, beider Mannschaften war nicht zu erkennen. Es war auch keinesfalls ein schwaches Spiel unserer Mannschaft, allerdings machte es den Anschein als fehlten an diesem Spieltag die letzten fünf Prozent Gier und Wille um dem Gegner wie in den Spielen zuvor den Schneid abzukaufen. Sinnbildlich für die Niederlage war der alles entscheidende und einzige Treffer dieses Spiels zum eins zu null des FV Sandweier Mitte der ersten Halbzeit. Ein bereits erkämpfter Ball unserer Mannschaft landete durch einen darauffolgenden Ballverlust wieder beim Gegner, dessen Schuss wurde etwas halbherzig abgewehrt und landete dadurch abgefälscht bei einem Spieler des FV Sandweier, dieser dann nur noch zur Führung einschieben musste. Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit lief eigentlich alles zu Gunsten unserer Mannschaft. Ein Spieler des FV Sandweier musste nach wiederholtem Foulspiel das Spielfeld verlassen. Allerdings war danach das Spiel unserer Mannschaft ein Beispiel hierfür, dass es manchmal schwieriger sein kann gegen eine Mannschaft in Unterzahl zu spielen als ein elf gegen elf. Unsere Mannschaft konnte in diesem Spiel kein Kapital daraus schlagen und die Mannschaft aus Sandweier warf sich in der Defensive in jeden Ball um die Führung über die Runden zu bringen und beschränkte sich aufs Kontern. Zu allem Überfluss wurde Michael Horzel kurz vor Spielende nach einer Fehlentscheidung, der Schiedsrichter sah eine Notbremse, mit rot des Feldes verwiesen.

Aufstellung:

Krebs – Kühn, Volz, Horzel, Werner – Berbig, S. Sparka, Zink, Gob – M. Wittmann, Henkel

Einwechslungen :

Herrmann, Güntert, Wild

Am kommenden Samstag, den 29. April 2017 steigen ab 15.15 Uhr die prestigeträchtigen Spiele gegen den FV Plittersdorf. Über viele Besucher und Fans würden wir uns wie immer sehr freuen, und wiesen nochmals auf unseren „Pfälzer Tag“ hin.