2010 – 2019

 

2010 übernahm Marcus Köstel das Amt der ersten Vorsitzenden, ihm stand ab 2011 Martin Dreher als zweiter Vorsitzender zur Seite.

Sportlich wurde die zweite Mannschaft in der Saison 2010/2011 verdient Meister ihrer Staffel.

Zur Saison 2013/2014, als Heiko Deck das Traineramt übernahm, wurde lange Zeit erfolgreicher und toller Fußball gespielt, und man duellierte sich mit dem FV Muggensturm, der vor der Saison mächtig aufgerüstet hatte, um die Meisterschaft. Diese wurde kurz vor Saisonende mit einem Unentschieden bei Kuppenheim II verspielt. Hier verletzte sich der Goalgetter der Mannschaft, Tobias Sparka, schwer. Von diesem Schock erholte sich die Mannschaft nicht mehr und verlor auch die beiden Aufstiegsspiele gegen den SV Weitenung schlussendlich verdient.

Außerdem wurde vor der Saison 2013/2014 im Jugendbereich ab er C-Jugend bis zu A-Jugend eine Spielergemeinschaft mit Bietigheim, Muggensturm, Elchesheim und Illingen eingegangen, da die Anzahl der Jugendspieler leider keine Selbstständigkeit in den älteren Jugenden mehr hergab.

Im Mai 2014 wurde Christian Dittmar der erste Vorsitzende des FVÖ, ihm stand zwei Jahre Simon Hort als zweiter Vorsitzender zur Verfügung.

In dieser Zeit wurde die komplette Sportanlage von der Gemeinde saniert. So wurde eine neue Tartanbahn eingebaut, der Hartplatz wurde zu einem Rasenplatz, alle Rasenplätze haben eine Beregnungsanlage erhalten und die komplette Sportanlage wurde mit einem neuen Zaun versehen. Beim Hauptrasenplatz wurde eine neue Tribüne errichtet. Der FVÖ steuerte zu diesen Sanierungsarbeiten mit 91 Helferinnen und Helfer sage und schreibe 2.872,5 ehrenamtliche Arbeitsstunden bei.

Seitdem ist das Sportgelände in einem hervorragenden Zustand. Dieser wurde durch die Ertüchtigung und die Pflasterung des Festplatzes vor dem Weihnachtsmarkt 2016 noch vervollständigt.

Während der Saison 2014/2015 übernahm wieder Hendrik Neuberth das Traineramt. Sportlich konnte man nicht mehr zu den Aufstiegsplätzen gelangen.

Seit April 2016 ist Simon Henkel der zweite Vorsitzende des FVÖ.

Zur Saison 2016/2017 wurde als Spielertrainer Oliver Herrmann verpflichtet, und man hatte als Saison-Ziel den Aufstieg ausgegeben. Dieses Unterfangen ging erstmal komplett nach hinten los, und man fand sich zur Winterpause mitten im Abstiegskampf wieder.

Mit der Reaktivierung von Michael Horzel und der Rückkehr von Yannick Henkel und Kai Ullrich konnte man die Mannschaft entscheidend verstärken. So stand der sichere Klassenerhalt mit einer tollten Rückrunde zu Buche.

Vor der Saison 2017/2018 wurde wieder als Saisonziel der Aufstieg ausgegeben, Man hatte sich auch entsprechend verstärkt und die Quantität und Qualität im Kader deutlich erhöht. Zur Winterpause war man unangefochtener Tabellenführer der Kreisliga A mit zwölf Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten. Am Saisonende stand die verdiente Meisterschaft mit neun Punkten Vorsprung fest. Die Mannschaft war vom ersten bis zum letzten Spieltag Tabellenführer und stieg somit verdient, und wie von der FVÖ-Vorstandschaft geplant, rechtzeitig zum Jubiläumsjahr in die Bezirksliga auf.