Okt 132014
 

Das Spiel gegen die Reserve des FV Steinmauern wurde zur erwartet schweren Aufgabe. In einer relativ ausgeglichenen ersten Halbzeit geriet der FVÖ durch ein Missverständnis zwischen Torwart und Abwehrspieler mit 0:1 in Rückstand, konnte diesen jedoch noch vor dem Seitenwechsel durch Marco Schnurr ausgleichen.
In der zweiten Hälfte tat man sich lange schwer und hatte bei der ein oder anderen Situation Glück nicht erneut in Rückstand zu geraten. In der 80. Minuten leistete sich Kapitän Sebastian Sparka eine unnötige Unsportlichkeit, weshalb er mit einer roten Karte des Feldes verwiesen wurde. Doch gerade in Unterzahl schaltete der FVÖ noch einmal einen Gang nach oben und konnte in den letzten 5 Minuten durch Tore von Oliver Fett und erneut Marco Schnurr einen 3:1 Auswärtssieg nach Hause fahren.
Auch wenn man spielerisch einiges vermissen lies, was zählt sind die drei Punkte in einem, gerade für die Moral enorm wichtigen Spiel.

Am kommenden Sonntag empfängt man nun den unangefochtenen Spitzenreiter aus Loffenau. Mit einem Sieg kann man die Liga wieder ein bisschen spannend machen, bei einer Niederlage ist der Traum vom Meistertitel wohl recht früh ausgeträumt. Bleibt zu hoffen, dass der ein oder andere verletzte Spieler wieder zur Verfügung steht, damit man den Gästen auch ordentlich Parolie bieten kann.