Mai 132018
 

Die früh angesetzten Auswärtsspiele scheint unserer E1-Jugend einfach nicht zu liegen. So mussten wir am vergangenen Samstag beim VfB Bühl um 11.30 Uhr antreten. Wir verschliefen einfach die Anfangsphase, mussten uns zu lange den äußeren Gegebenheiten anpassen, nahmen zu wenig den Zweikampf, gegen einen spielerisch guten Gegner, an und prompt lagen wir nach fünfzehn Minuten null zu drei zurück. Wir versuchten in dieser Situation durch klare Anweisungen von außen jedoch, unsere Jungs wieder auf die Spur zu bringen, was auch eindrucksvoll gelang. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit wurde das Spiel dann offener und verteilter, wir kämpften und kamen somit zu Chancen, jedoch scheiterten wir am Pfosten oder aber am guten gegnerischen Torwart.

In der Pause stellten wir spielerisch um, um aus dem Mittelfeld mehr Druck nach vorne zu erzeugen, was dazu führte, dass der Gegner nur noch zu spontanen Kontern kam, die dann unser Mittelfeld, unsere Abwehr und unser Torwart jetzt konsequent verteidigten. Nach vorne erspielten wir uns gute Chancen, was auch schließlich durch einen Neunmeter von Adham Bako zum eins zu drei führte. Trotz der sommerlichen Temperaturen versuchten jetzt unsere jungen Spieler wirklich alles, leider scheiterten wir aber immer wieder am Bühler Torwart, schossen gute Aktionen knapp am Tor vorbei oder ein weiterer Neunmeter für uns wurde vom Schiedsrichter einfach nicht mehr gegeben. So endete die Partie letztlich unverdient eins zu drei für den VfB Bühl. Man muss aber deutlich anerkennen, dass unser Team sehr lernfähig ist, Anweisungen von außen umzusetzen weiß, bis zum Schluss kämpft und letztlich sich nie ihrem Schicksal ergibt. Und die zweite Halbzeit haben wir ja dann auch, wenn das nur als kleiner Trost gilt und es dafür natürlich keine Punkte gibt, mit eins zu null gewonnen. Jetzt ist erst einmal Pfingstpause, wir können uns erholen, einige Blessuren auskurieren, um dann im letzten Spiel der Saison am Mittwoch, den 06. Juni 2018 um 18.00 Uhr gegen Plittersdorf zu Hause nochmals das Maximale heraus zu holen.

Gespielt haben:

Joshua Kalkbrenner (Tor), Julian Pfirrmann, Adham Bako, Luca Enderle, Rigon Brahimi, Leonard Meisner, Keanu Nabulsi, Patryk Marosek, Jan Selynin, Till Kimmel & Jonah Kölmel