Apr 222018
 

Nach zwei Siegen in Folge wollten wir unbedingt daran anknüpfen und unsere Serie ausbauen. Jedoch belohnten wir uns wie so oft diese Saison nicht für unseren Aufwand. Aufgrund dieser Unbeständigkeit wird es in dieser Saison auch nicht für einen Platz ganz vorne in der Tabelle reichen.

In Forbach kamen wir zu Beginn gut ins Spiel, ließen uns dann aber nach und nach den Schneid etwas abkaufen. Zu allem Überfluss sind wir nach circa dreißig Minuten auch noch in Rückstand geraten. In der zweiten Halbzeit gewöhnten wir uns dann immer mehr an die für uns ungewohnten Platzbedingungen. Der Gegner stand hinten über die gesamte Spielzeit sehr kompakt und strahlte durch Konter weiterhin Gefahr aus. Wenn wir es dann schafften vors Tor zu kommen, scheiterten wir am Torwart. An diesem Tag wollte leider einfach kein Tor für uns fallen und so kam es wie es kommen musste und Forbach erhöhte nach einem Konter zum zwei zu null-Endstand.

Für den FVÖ im Einsatz:

Tim Weingärtner, Benjamin Heck, André Baumstark, Elias Speck, Nils Blank, Moritz Kölmel, Maximilian Weingärtner, Manuel Tüg, Robin Riedinger, Oliver Herrmann, Nico Güntert, Daniel Otterbach, Oliver Fett und Nico Kölmel

Unsere erste Mannschaft hat nach der desolaten Vorstellung vergangenen Sonntag eine deutliche Reaktion in Sachen Moral, Geschlossenheit und Siegeswille gezeigt. Die Heimelf aus Forbach ging nach dreiundzwanzig Minuten per Freistoß in Führung. Zehn Minuten später erzielte Marian Dürrschnabel per Freistoß aus zwanzig Meter mit einem „Tor des Monats“ den Ausgleich. Die Führung der Forbacher stellte den Spielverlauf auf den Kopf, der Ausgleich unseres Teams war mehr als verdient. Man stellte das spielerisch bessere Team und stand kompakt. Zielstrebig versuchte man auf den Führungstreffer zu spielen. Fünf Minuten vor der Pause konnte Kai Ullrich den verdienten Führungstreffer nach Vorlage von Dennis Gob erzielen. Der Paukenschlag für die Forbacher, ein super herausgespieltes Tor unserer Mannschaft, gelang uns ebenfalls in der ersten Halbzeit. Eingeleitet von Simon Kühn über die rechte Seite auf Sebastian Sparka, der Matteo Sciarabba freispielte und dieser Marian Dürrschnabel in Szene setzte, der sich nicht zweimal bitten lies und den Ball zum drei zu eins verwandelte. Mit einem zwei Tore Vorsprung ging man somit in die zweite Halbzeit und ließ nichts mehr anbrennen. Zwanzig Minuten vor Spielende konnte Kai Ullrich nach einem Freistoß von Dennis Gob den vier zu eins Treffer erzielen. Der Treffer per Elfmeter für Forbach in der Nachspielzeit war dann nur noch Ergebniskosmetik. Unterm Strich steht ein hochverdienter vier zu zwei-Sieg unserer I..

Im Jahr 2018 war das Spiel vor allem in der ersten Halbzeit insbesondere die super herausgespielten Tore das Beste unserer Mannschaft und gibt Hoffnung, dass die spielerische Stärke und Qualität wieder zum Tragen kommt.

Aufstellung:

  1. Werner – Horzel, Ullrich, Köhler – Goschi (19. Minute Kühn), Zink (52. Minute Berbig), S. Sparka, Gob (83. Minute N. Werner), Dürrschnabel (70. Minute Herrmann) – Sciarabba, Henkel

Am kommenden Samstag, den 28. April 2018 haben wir ab 16.15 Uhr den SV Niederbühl / Donau zu Gast. Über die Unterstützung vieler FVÖ-Fans würden wir uns auch dort wieder sehr freuen. Die Bewirtung des Pfälzer Tages beginnt bereits ab 15.00 Uhr.

Die kommenden Spiele:

– Samstag, 28. April 2018 ab 16.15 Uhr gegen Niederbühl / Donau

– Sonntag, 06. Mai 2018 ab 13.15 Uhr in Staufenberg

– Dienstag, 08. Mai 2018 um 19.00 Uhr I. gegen Plittersdorf I

– Mittwoch, 09. Mai 2018 um 19.00 Uhr II. gegen Plittersdorf II

– Sonntag, 13. Mai 2018 ab 13.15 Uhr beim SV Au am Rhein

– Samstag, 19. Mai 2018 ab 16.15 Uhr gegen den FV Sandweier