Okt 162017
 

Nach der bisher schwächsten Saisonleistung unserer Zweiten beim SV Niederbühl / Donau II verschenkten wir mal wieder zwei wichtige Punkte. Dabei war das Ergebnis keineswegs auf den übermächtigen Gegner zurückzuführen. Eines war uns der Gastgeber an diesem Tag allerdings deutlich voraus: Kampf und Laufbereitschaft. So reichten die Tore von Manuel Erker und Nico Kölmel (zweimal) lediglich zu einem Punkt.

Nach diesem Spiel sollte uns jetzt bewusst sein, dass man nur mit der richtigen Einstellung, egal wie der Gegner auch heißt, bestehen kann. Das gute beim Fußball ist, dass wir hierzu in einer Woche gegen Staufenberg schon wieder die Möglichkeit haben dies auch zu zeigen. Dies sind wir uns, aber auch unseren Zuschauern schuldig. Männer, Köpfe hoch und Blick voraus.

Für den FVÖ im Einsatz:

Tim Weingärtner, Sven Bäuerle, André Baumstark, Elias Speck, Dennis Weber, Nico Kölmel, Sven Wittmann, Manuel Tüg, Nico Güntert, Marian Dürrschnabel, Manuel Erker, Daniel Otterbach, Matthias Lukowski, Nicolas Weingärtner, Benjamin Heck & Fabian Güntert

Unsere erste Mannschaft konnte ihre Siegesserie weiter ausbauen und gewann beim SV Niederbühl / Donau drei zu null. Es war das erwartet schwere Spiel in dem die Heimmannschaft aus Niederbühl versuchte tief zu stehen und auf Konter zu lauern. Unsere Mannschaft versuchte geduldig zu spielen, biss sich in der ersten Halbzeit allerdings am „Abwehrbollwerk“ des SV Niederbühl / Donau die Zähne aus oder scheiterte aus aussichtsreicher Position. Niederbühl kam durch ihre Spielweise auch zweimal gefährlich vor das Tor, war dann aber zu überhastet oder scheiterte an unserem Torwart Michael Werner. Nach der Halbzeit entschied eine Schlüsselszene das Spiel zu unseren Gunsten. Unsere Mannschaft drängte auf die Führung und geriet in einen Konter. Der agile Stürmer Dibran Haxhijai lief alleine auf unseren Keeper Michael Werner zu, spitzelte den Ball über ihn und als die Niederbühler schon jubelten, kratzte unser Innenverteidiger Rick Köhler den Ball von der Linie. Der darauf folgende Gegenzug konnte Marc Wittmann mit einem sehenswerten Volleyschuss zur eins zu null Führung unserer Mannschaft vollenden. Unser Team wollte nun die Entscheidung und spielte weiter zielstrebig auf das Tor des SV Niederbühl / Donau. Fünf Minuten nach dem Führungstreffer konnte Yannick Henkel nach einem schönen Spielzug die Führung auf zwei zu null ausbauen und die Moral des Gastgebers war gebrochen. Nach einem Frustfoul musste die Heimmannschaft zwanzig Minuten vor Ende in Unterzahl spielen. Unsere Mannschaft spielte abgeklärt das Spiel zu Ende und Yannick Henkel konnte sieben Minuten nach seinem ersten Treffer den drei zu null Endstand herstellen.

Aufstellung:

  1. Werner- Kühn, Horzel, Köhler, Gob (65. Minute N. Werner) – S. Sparka (75. Minute Ullrich), Goschi, Zink (60. Minute Dürrschnabel), M. Wittmann – Henkel (72.Minute Sciarabba), Riili

Am kommenden Sonntag, den 22. Oktober 2017 ist ab 13.15 Uhr der SV Staufenberg unser Gast im Brüchelwald. Über viele FVÖ-Fans würden wir uns wieder sehr freuen.

Die kommenden Spiele:

– Sonntag, 22. Oktober 2017 ab 13.15 Uhr daheim gegen den SV Staufenberg

– Samstag, 28. Oktober 2017 ab 13.45 Uhr daheim gegen den SV Au am Rhein