Mrz 142016
 

Erste Mannschaft erkämpft sich in Unterzahl einen Punkt bei der starken Reserve des SV 08 Kuppenheim

Nachdem der Schiedsrichter das Spiel im Wörtelstadion abgepfiffen hatte, stand unsere Mannschaft noch eine Weile auf dem Rasen und fragte sich ob man sich über den erkämpften Punkt in Unterzahl gegen einen starken Gegner, der in der Offensive top besetzt war, in der Defensive allerdings verwundbar schien, freuen sollte, oder ob man sich ärgern sollte da der Abstand zur Spitzengruppe nun sieben, statt wie vor dem Spiel sechs Punkte beträgt.

Schon vor dem Spiel wusste man sofort, dass man in Kuppenheim nichts geschenkt bekommt, so erkannte man doch das ein und andere bekannte Gesicht aus der Verbandsligamannschaft im Kabinetrakt wieder. Unsere Mannschaft hatte sich viel vorgenommen und ging mit viel Zuversicht und Willen in die Partie.

Die Erste Halbzeit spielte sich hauptsächlich zwischen den Strafräumen ab. Die Mannschaft stand kompakt und lies keine nennenswerten Chancen der spielstarken Kuppenheimer zu. Hatte man selbst die Möglichkeit über die Außenbahnen zu kommen, so fehlte den Jungs an diesem Tag die Durchschlagskraft und Genauigkeit um zum Torerfolg zu kommen. Bei Ballgewinn und schnellem Umschaltspiel unserer Mannschaft wurden die Probleme der Kuppenheimer Defensive sichtbar. Nach fünfzig Minuten handelte sich unser Innenverteidiger Sven Wittmann nach einer Notbremse die Rote Karte ein. Somit musste man noch vierzig Minuten in Unterzahl spielen. Man beschränkte sich nun darauf hinten die Null zu halten und wollte nicht ins offene Messer der Kuppenheimer laufen. Die Einwechslungen von Tobias Sparka und Marco Schnurr sorgten nochmals für Entlastung der Defensive, allerdings sprangen an diesem Spieltag keine nennenswerten Chancen mehr für unsere Mannschaft heraus.

Es wäre wohl mehr möglich gewesen, allerdings muss man sich nach dem Platzverweis und der langen Zeit in Unterzahl mit dem Unentschieden zufrieden geben. Nächste Woche kommt mit der Reserve des SV Mörsch ein mehr als unbequemer Gegner ins Telldorf. Die Mannschaft kann sich ebenfalls wie Kuppenheim an Spielern der Ersten Mannschaft bedienen und hat an diesem Spieltag den Bezirksligaabsteiger aus Plittersdorf bezwungen.
Wir hoffen, dass kommenden Sonntag der Knoten platzt. Kommt auf den Sportplatz und unterstützt unsere Teams.

Aufstellung:
Krebs – S. Kühn, Volz, S. Wittmann, Horzel – Gob ( Schnurr), S. Sparka, Zink, M. Wittmann ( Fett), Hiesl – Goschi ( T. Sparka)