Mrz 232015
 

Nachdem bereits zum Rückrundenauftakt gegen die SG Kappelrodeck-Waldulm II ein ungefährdeter 3:0 Sieg, der bei besserer Chancenverwertung auch gerne hätte höher ausfallen können, erzielt wurde, (Tore: Nico Güntert, Moritz Zink, Matteo Sciarabba) musste man zum schweren Auswärtsspiel nach Bühlertal gegen die SG Vimbuch. Noch vor dem Anpfiff gab es die ersten Irritationen als man trotz bester Rasenplatzverhältnisse auf den schwer zu bespielenden Hartplatz geschickt wurde. Da dieser jedoch nicht korrekt präpariert wurde pfiff der souverän leitenden Schiedsrichter die Partie mit 20 minütiger Verspätung an. Unsere Mannschaft ließ sich jedoch nicht von diesen Spielchen anstecken und zeigte von Beginn an große Entschlossenheit. Nach nicht einmal 25 Minuten lagen wir hochverdient mit 3:0 durch Tore von Nico Güntert, Fabian Güntert sowie Caius Dan in Führung. Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gastgeber durch eine extreme Aggressivität und verbale Entgleisungen das Spiel nochmals offen zu gestalten. Durch einen abgefälschten Freistoß erzielten Sie schließlich das 3:1, in dieser Phase verpassten wir leider eine der guten Konterchancen auszunutzen um den berühmten Deckel drauf zu machen. Es entwickelte sich eine nur wenig ansehnliche Partie mit vielen Fouls, in der Vimbuch kurz vor Ende sogar noch den Anschlusstreffer gelang. Insgesamt sind es die nächsten drei hochverdienten Punkte, da unser Team zunächst Ihre spielerische Klasse zeigte und anschließend auch den Kampf auf hartem Geläuf annahm.

Ein Lob an die gesamte Mannschaft.