Sep 042019
 

Bericht über die Mitgliederversammlung 2019 und die Geburtstagsfeier mit Ehrungen des FV 1919 Ötigheim e. V.

Eine besondere FVÖ-Mitgliederversammlung fand am Mittwoch, den 28. August 2019 im Gasthaus Krone in Ötigheim statt. Genau vor 100 Jahren wurde an gleicher Stelle der FVÖ gegründet, weshalb man diese Versammlung am 100. Geburtstag, am Gründungstag im Gründungslokal veranstaltete.
Der erste Vorsitzende Christian Dittmar konnte hierzu viele Mitglieder begrüßen.
In seiner Begrüßung bedankte er sich ausdrücklich bei allen Mitgliedern und Gönnern des Vereins, die auch im Jahr 2018 wieder überragende ehrenamtliche Arbeit geleistet und den Verein bei diversen Arbeitseinsätzen, der eigenständigen Clubhausbewirtung und den vielen Festlichkeiten engagiert unterstützt hatten.
Außerdem bedankte er sich für die stets gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Herrn Bürgermeister Kiefer, dem Gemeinderat, der Gemeindeverwaltung und dem Bauhofteam.
Als absolut richtig erwiesen, hat sich aus Sicht der Vorstandschaft, dass man die 100 Jahr-Feierlichkeiten in entsprechende Arbeitskreise aufgeteilt hatte. So konnte jeder Arbeitskreis seine Aktion entsprechend vorbereiten und durchführen.
In Sachen FVÖ-Clubhaus, erläuterte Christian Dittmar, ist man bzgl. den Vorbereitungen zu den 100 Jahr-Feierlichkeiten noch nicht weitergekommen. Man kann wohl auch erst Anfang 2021 wieder mit verlässlichen Zahlen kalkulieren, so seine Sicht der Dinge. Trotz allem werde man weiterhin alles tun, dass das Clubhaus intakt und funktionsfähig bleibt. So habe man in der Sommerpause 2018 die dringend notwendige Sanierung der Duschen durchgeführt. Außerdem wurde die Clubhausfront und die Kabinen von der Malerfirma Walz aus Ötigheim gestrichen. Christian Dittmar dankte an dieser Stelle nochmals Robert und Tobias Walz für diese Arbeiten, die die Firma unentgeltlich gemacht hat.
Im Anschluss gab der Sportliche Leiter Rudi Kühn einen kurzen Einblick in die sportliche Situation beim FVÖ. Er beleuchtete die Situation der Damenmannschaft, welche die Saison 2017 / 2018 auf Platz zehn beendete und die vergangene Saison 2018 / 2019 auf Rang sechs abschloss.
Die erste Herrenmannschaft konnte die Saison 2017 / 2018 mit der Meisterschaft in der Kreisliga A beenden, wobei man vom ersten bis zum letzten Spieltag stets Tabellenführer war. In der vergangene Saison 2018 / 2019 erreichte man als Aufsteiger einen hervorragenden fünften Tabellenplatz in der Bezirksliga.
Die zweite Herrenmannschaft erreichte 2017 / 2018 den sechsten Tabellenplatz und 2018 / 2019 den vierten Tabellenplatz. Hier sei noch Luft nach oben.
Christian Dittmar dankte im Anschluss allen, die sich um den gesamten Spielbetrieb kümmern und diesen Apparat, oft auch im Hintergrund, am Laufen halten.
Der Fest- & Instandhaltungsausschussvorsitzende, Tobias Sparka, gab einen kurzen Überblick über die zahlreichen Veranstaltungen, welche es zu bewerkstelligen galt und dankte allen Helferinnen und Helfern. Man hoffe, dass diese Bereitschaft weiter anhält, denn nur so kann ein Verein wie der FVÖ existieren und die finanziellen Voraussetzungen für die Ziele des Vereins schaffen. Im Anschluss folgte die Belehrung für ehrenamtlich Beschäftigte beim Umgang mit Lebensmittel nach § 43 Infektionsschutzgesetz.

Christian Dittmar trug für den verhinderten Jugendleiter Donald Richardson danach den Bericht der Jugendabteilung vor. Derzeit betreut der FVÖ über 150 aktive Jugendspielerinnen und -spieler. Insgesamt gibt es zwölf Jugendmannschaften, die von 25 ehrenamtlichen Trainerinnen und Trainern betreut werden.
Allen die sich bei der so wichtigen Jugendarbeit mit einbrachten, dankte der Vorsitzende. Dies sei die Basis für die Zukunft des Vereins, denn nur mit einem guten Unterbau, könne man auch in Zukunft bestehen. Mehr als enttäuscht sei man von den letztjährigen A-Jugendspielern die in den Herrenbereich wechseln sollten. Trotz mehreren Gesprächen gab es leider nur Absagen, mit, wie sich im Nachhinein herausstelle, unrichtigen Gründen. Hier werde man in Zukunft anders rangehen, denn der Übergang von der Jugend in den Seniorenbereich muss besser werden.
Kassier Uwe Groß hatte, wie auch schon in den vorausgegangenen Jahren, erfreuliche Zahlen vorzuweisen. Das Geschäftsjahr 2018 konnte abermals mit einem Gewinn abgeschlossen werden. Christian Dittmar dankte allen, die zu dem tollen Ergebnis beigetrugen, neben dem Kassier, vor allem auch Michaela Krebs, die den Verein als Steuerberaterin toll unterstütze. Enttäuscht zeigte er sich weiterhin vom Gesetzgeber, da immer mehr gesetzliche Vorgaben für die Vereine zu erfüllen seien und man dies ehrenamtlich fast nicht mehr leisten könne. Hier müsse der Gesetzgeber endlich handeln, da es sonst immer weniger verantwortliche ehrenamtliche Menschen geben werde.
Nach wie vor ist auch die Entwicklung der Mitglieder sehr zufriedenstellend. Aktuell hat der FVÖ über 620 Mitglieder.
Christian Dittmar erklärte, dass man sich Rücklagen erwirtschaftet hätte, die u. a weiterhin für den geplanten Clubhausumbau dringend nötig seien.
In Abwesenheit der beiden Kassenprüfer Sebastian Sparka und Christopher Volz, verlas der Schirmherr der 100 Jahr-Feierlichkeiten Bürgermeister Frank Kiefer den Prüfbericht der Kassenprüfung. Er bedankte sich von Gemeindeseite aus für die stets gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den FVÖ-Verantwortlichen und schlug der Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft vor. Diese wurde einstimmig angenommen.
Der Vorsitzende übernahm dann die detaillierte Vorstellung der neuen Satzung. Dieser Vorschlag der Vorstandschaft wurde von der Versammlung ebenfalls einstimmig angenommen. Außerdem bedankte er sich bei Thomas Klinger von der Firma ITBS Klinger Computer Service aus Ötigheim, der den Verein kostenlos beim leidigen Thema des Datenschutzes beraten hat und berät.
Normalerweise finden die Ehrungen beim FVÖ traditionell beim Wintervergnügen am 05. Januar statt, aber im Jubiläumsjahr hat man dies auf den Gründungstag verschoben. Der Verein konnte deshalb mehrere Mitglieder ehren.
Mit der silbernen Ehrennadel wurden für 25 Jahre treue Mitgliedschaft Peter Becker und Reiner Rapp geehrt.
Zu Ehrenmitgliedern auf Grund 40-jähriger treuer Vereinszugehörigkeit wurden Patrick Bertsch, Uwe Kohm und Tilo Schlotter ernannt.
Mit der goldenen Ehrennadel wurden für 50 Jahre treue Mitgliedschaft Rainer Nold, Jürgen Schwamberger, Manfred Wißler und Bernd Wittmann ausgezeichnet.
Ganz besonders gefreut hat die Vorstandschaft die Ehrung für 70 treue FVÖ-Jahre von Josef Nold und Manfred Kühn, die beide auch der Versammlung beiwohnten.

Danach bedankte sich Christian Dittmar bei der ehemaligen Jugendleiterin Emily Ochs, die das Amt der Jugendleiterin ein Jahr innehatte und es letztes Jahr an Donald Richardson weitergab und bei Jochen Löffler, der mehrere Jahre das Sponsoring unter sich hatte und hier den FVÖ toll aufgestellt habe. Leider kann er dies beruflich bedingt aber nicht weiter ausführen.

Zum Schluss der Versammlung gab Christian Dittmar, wie 2018 schon, bekannt, dass es 2020 zu Veränderungen in der Vorstandschaft kommen wird, da die letzten Jahre und hier vor allem die 100 Jahr-Feierlichkeiten enorm viel Zeit und Kraft gekostet haben. Bei ihm seien es aktuell zehn Jahren in der Vorstandschaft, davon fünf Jahre als 1. Vorsitzender und beim 2. Vorsitzenden Simon Henkel acht Jahre in der Vorstandschaft und drei Jahren als 2. Vorsitzender. Es sei nun Zeit, dass neue Leute Verantwortung für den FVÖ übernehmen. Man schaue fortan, dass man Menschen dafür gewinnen könne, diesen tollen Verein zukünftig zu führen. Schaffe man dies für 2020 nicht, da die 100 Jahr-Feierlichkeiten bisher noch keine Zeit für die entsprechende Suche dazu gab, werde, nach aktuellem Stand, aber spätestens Mitte 2021 für beide Schluss in der Vorstandschaft sein.
Danach beendete Christian Dittmar diese historische Mitgliederversammlung am 100. Geburtstag.

von links nach rechts:

Christian Dittmar, Jochen Löffler, Emily Ochs & Simon Henkel

von links nach rechts:

Peter Zielke, Christian Dittmar, Josef Nold, Jürgen Schwamberger, Rainer Nold, Manfred Kühn, Uwe Kohm, Bernd Wittmann, Manfred Wißler, Reiner Rapp & Simon Henkel