Nov 042018
 

Über die zurückliegende englische Woche kann unsere Damenmannschaft eine positive Bilanz ziehen.

Beim ersten Spiel mussten wir bei der starken Mannschaft der SG Bischweier antreten. In der Vergangenheit konnten wir nichts Zählbares erreichen. Doch mit dem Sieg gegen den FV Baden-Oos im Rücken gingen wir mit viel Selbstbewusstsein in das Spiel. Unsere Mannschaft setzte den Gegner von der ersten Minute an unter Druck und konnte nach 13 Minuten mit eins zu null in Führung gehen. Wir überzeugten weiterhin mit unserem Spiel und erhöhten in der 22. Minute auf zwei zu null. Das war auch der Halbzeitstand. Nach der Pause hatten wir eine schwächere Phase, die auch der Gegner mit seiner Qualität nutzte, und zum zwei zu eins verkürzte. Nach diesem Wachrüttler drückte unsere Mannschaft wiederum dem Gegner unser Spiel auf und konnte in der 59. Minute auf drei zu eins erhöhen. Nun ließen wir dem Gegner keinen Raum mehr und erhöhten nochmals zum Endstand auf vier zu eins. Mit einer sehr guten Leistung konnten wir erstmals drei Punkte gegen Bischweier einfahren.

Somit ging es am vergangen Donnerstag im Heimspiel gegen den Tabellenletzten FV Iffezheim. Der Gegner hatte nicht den Hauch einer Chance und wir konnten einen vierzehn zu null Sieg feiern. Mit diesem Sieg errangen wir den sechsten Tabellenplatz. Für unsere Mannschaft eine hervorragende Platzierung.

Am vergangenen Samstag mussten wir nun beim Titelfavoriten SV Obersasbach, der aus der Landesliga kam, antreten. Auch hier gingen wir mit viel Selbstvertrauen in das Spiel. Das Spiel begann stark und wir konnten in den ersten 30 Minuten das Spiel bestimmen. Leider nutzten wir unsere herausgespielten Chancen nicht und so kam es wie es kommen musste, der Gegner ging durch einen Freistoß mit eins zu null in Führung. Etwas geschockt durch das Tor verloren wir den Überblick und zehn Minuten später erhöhte der SV Obersasbach auf zwei zu null. Mit diesem Ergebnis gingen wir in die Halbzeit. Keineswegs entsprach das Ergebnis dem Spielverlauf. Mit einer hohen Motivation gingen wir aus der Kabine und setzten dies auch auf dem Platz um. Wir drängten nun mit einem druckvollen Spiel auf den Anschlusstreffer. Nach einem schönen Schuss konnte die hervorragende Torhüterin den Ball gerade noch an die Latte lenken. Wir gaben nicht auf und erzielten durch einen Freistoß in der 83. Minute den verdienten Anschlusstreffer zum eins zu zwei. Wir setzten nun alles auf eine Karte und versuchten das Ausgleichstor zu erzielen. Leider konnten wir unsere Chancen nicht verwerten und so setzte der Gegner in der 89. Minute einen Konter und schloss diesen zum drei zu eins-Endstand ab. Schade, dass es für den Ausgleich nicht mehr reichte. Dennoch kann die Mannschaft auf ihre hervorragende Leistung stolz sein, denn an diesem Abend waren wir diesem Spitzenteam ebenwürdig. Weiter so. Revanchieren können wir uns auch, denn am Donnerstag, den 15.11.2018 spielen wir im Pokalviertelfinale wiederum in Obersasbach.

Für den FVÖ im Einsatz:

Alina Schönit, Elena Tüg, Marie Schempf, Sonja Jung, Vivien Glaser, Sina Bum, Laura Ganz, Blanka Paschke, Sandy Schacherl, Lena Dreher, Noemie Trieloff, Jasmin Klein, Isa Picot-Gueraud, Vanessa Huck & Sarah Kühn

Die kommenden Spiele:

  • Sonntag, 11.11.2018, 16.30 Uhr daheim gegen FV Stollhofen
  • Donnerstag, 15.11.2018, 19.00 Uhr Pokalspiel in Obersasbach
  • Sonntag, 18.11.2018, 14:30 Uhr in Gernsbach