Nov 192018
 

Wie schon letzte Woche machte es unsere II. bis zur letzten Minute spannend, um dann wieder den Siegtreffer in letzter Sekunde zu erzielen. Auch dieses Mal war es wieder ein Traumtor aus 16 Metern, erzielt von Simon Weingärtner. Alles in allem war der Sieg im letzten Vorrundenspiel aber durchaus verdient, weil wir den Tabellenzweiten aus Bischweier nie wirklich ins Spiel kommen ließen. In einem Spiel auf hohem Niveau nahmen wir nach einer anfänglichen Abtastphase das Heft in die Hand und gingen nach einer schönen Kombination verdient durch Oliver Fett mit eins zu null in Führung, das war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. Auch nach der Halbzeit bestimmten wir weiter das Spiel und konnten nach einem schönen Solo von Simon Weingärtner samt klugen Pass auf Manuel Erker, der nur noch einschieben musste, auf zwei zu null erhöhen. Durch den ersten guten Angriff im Spiel kam Bischweier dann aus heiterem Himmel zum Anschlusstreffer. Nun wachten sie allmählich auf und stellten uns vor etwas größere Probleme. Durch eine Nachlässigkeit in unserer Hälfte kamen die Hausherren dann zum zwei zu zwei Ausgleich. Nun waren wir aber wieder voll da und wollten unbedingt den Sieg. Einige Chancen wurden vergeben bis zum Lucky Punch in letzter Sekunde. Ein Dank gilt unserem Torwart Michael Horzel, der sich bereiterklärt hat das Tor zu hüten, da kein anderer verfügbar war. Er hat seine Sache sehr gut gemacht. Unserem Spieler Manuel Erker wünschen wir auf diesem Weg gute Besserung, nachdem er sich durch ein rüdes Foul schwer am Bein verletzt hat.
Nun stehen wir nach der Hinrunde auf einem beachtlichen dritten Tabellenrang mit Kontakt zum Tabellenzweiten. Der Tabellenführer Rotenfels hat bisher all seine Spiele gewonnen und führt die Tabelle an. Jetzt hoffen wir in den zwei verbleibenden Rückrundenspielen im Jahr 2018 unsere Siegserie von fünf Spielen in Folge noch weiter ausbauen zu können, um dann 2019 wieder voll angreifen zu können.

Für den FVÖ im Einsatz:

Michael Horzel, Jens Lorenz, André Baumstark, Dennis Weber, Nils Blank, Nico Kölmel, Nico Güntert, Oliver Fett, Simon Weingärtner, Manuel Erker, Robin Riedinger, Manuel Tüg, Mamadou Camara, Patrick Bauer & Julian Fehrenbach

Unsere I. Mannschaft kam auch beim VfR Bischweier nicht über eine Punkteteilung hinaus. Mit eins zu eins trennte man sich nach einer kampfbetonten Partie, in der man der Heimelf aus Bischweier anmerkte worum es in ihrer Situation geht. Kampf war Trumpf für die Spieler aus Bischweier und so wollte man der spielerischen Linie unserer Mannschaft einen Strick durch die Rechnung ziehen. Die Rechnung ging weitestgehend auf. Mit zunehmender Spieldauer passte sich unser Team dieser Philosophie an und es entwickelte sich ein Spiel der Marke „Kick and Rush“. Die Führung für Bischweier war zu diesem Zeitpunkt auch nicht unverdient und auch in der Entstehung dieses Treffers fehlte die Abstimmung unserer Mannschaft. Nach der Pause spielte unser Team etwas zielstrebiger. Ein Pfostenschuss von Marian Dürrschnabel, weitere Torchancen die nicht konsequent zu Ende gespielt wurden und ein Gegner der sich nach Kräften wehrte sorgten dafür, dass es nicht zum Sieg reichte. Somit war es ein abgefälschter Freistoß Anfang der zweiten Halbzeit den Marc Wittmann zum Ausgleich über die Linie drückte.

Aufstellung:

M. Werner – Köhler, Koffler, Gob – Berbig, O. Herrmann, M. Wittmann, Sciarabba, Dürrschnabel – T. Sparka (80. Minute Henkel), Riili (66. Minute Zink)

Am kommenden Sonntag, den 25. November 2018 sind wir ab 12.45 Uhr zu Gast in Ottersdorf.

Über die Unterstützung vieler FVÖ-Fans würden wir uns wieder sehr freuen.

Die kommenden Spiele:

– Sonntag, 25. November 2018 ab 12.45 Uhr beim FV Ottersdorf
– Sonntag, 02. Dezember 2018 um 14.30 Uhr daheim gegen Unzhurst