Mrz 132017
 

Unsere zweite Mannschaft konnte einen auch in der Höhe verdienten vier zu null Heimsieg einfahren. Von Beginn an hatte man den Gegner im Griff und spielte gefällig auf das gegnerische Tor. Unsere Mannschaft stand in der Defensive sicher und bereits nach drei Minuten konnte Simon Hiesl das eins zu null nach Vorarbeit von Nils Blank erzielen. Unser Team bestimmte weiterhin das Spiel und nach einem abgefälschten Schuss von Lukas Wild stand es nach knapp einer halben Stunde zwei zu null. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause, aus der unsere Mannschaft mit der gleichen Einstellung rauskam und dem Spiel ihren Stempel bis zum Schluss aufdrückte. Das drei zu null von Dennis Weber nach einer Stunde war die endgültige Entscheidung und Mattias Lukowski konnte drei Minuten später sogar noch den Treffer zum vier zu null erzielen, welcher auch den Endstand bedeutete. Ein gelungener Auftritt unserer zweiten Mannschaft nach einer langen Winterpause.

Aufstellung: F. Güntert – Fehrenbach, Baumstark, Speck, Wild-  Lorenz, N. Kölmel, Fett, Blank – S. Weingärtner, Hiesl

Einwechslungen: Dielmann, M. Kölmel, Lukowski, Dennis Weber

Vor dem Spiel der ersten Senioren-Herrenmannschaft wurden die Hallenbezirksmeister unserer E1-Jugend mit Trainer Donald Richardson geehrt. Die Kinder durften mit unseren erste Mannschaftsspielern einlaufen und ernteten für ihren tollen Sieg bei den Hallenbezirksmeisterschaften den verdienten Applaus der Zuschauer. Obendrauf gab es noch eine Spende für die Mannschaftskasse vom Förderverein der Fußballjugend des FV Ötigheim e. V. und vom Hauptverein. Eine wirklich tolle Leistung, nochmals herzlichen Glückwunsch und weiter so.


Unsere erste Mannschaft konnte nach dem zwei zu null Erfolg über die zweite Mannschaft des FV Muggensturm vergangene Woche noch eine Schippe drauflegen und gewann gegen das in dieser Saison ambitionierte Team des FC Oberstrot verdient mit drei zu null. Eine starke mannschaftliche Leistung und ein unermüdlicher Wille waren ausschlaggebend für einen tollen Sonntagnachmittag in der man auch spielerisch zu überzeugen wusste. Es war von Beginn an ein umkämpftes Spiel in dem sich beide Mannschaften keinen Zentimeter schenkten. Doch es schien so, dass unsere Mannschaft mit dem größeren Willen in die Zweikämpfe ging und diese auch häufiger gewann als der Gegner. Zuerst der Kampf, dann kommt das Spielerische von selbst. So war es auch. Unsere Mannschaft betrieb einen sehr hohen läuferischen Aufwand und versuchte durch frühes Pressing den Gegner bereits in deren Abwehr unter Druck zu setzen. Nach einer halben Stunde zahlte sich das aus, als ein versuchter Befreiungsschlag der Obertsroter von Sebastian Sparka im Mittelfeld abgefangen wurde, dieser mit einem tollen Pass in die Schnittstelle Yannick Henkel freispielte, der wiederum Nico Güntert bediente, der den Ball zum umjubelten eins zu null Führungstreffer einschob. Die Offensive der Obertsroter fand in der ersten Halbzeit kaum statt. Unsere Mannschaft stand sicher und kompakt und lies dem Gegner keine Entfaltungsmöglichkeiten zu. Nach der Pause wurde es hektischer. Der FC Oberstrot wollte es nochmals wissen und versuchte den Ausgleich zu erzielen. Diese Drangperiode überstand unsere Mannschaft allerdings und nachdem Obertsrot noch einen Pfostenschuss zu verzeichnen hatte, kam wieder die Zeit unserer Mannschaft. Zwanzig Minuten vor Schluss setzte sich Dennis Gob auf der linken Seite durch und spielte auf Nico Güntert, dieser verwandelte eiskalt zum zwei zu null. Unsere Mannschaft spielte weiter nach vorne. Oliver Herrmann, Simon Kühn und wiederum Nico Güntert hätten das Ergebnis in die Höhe schrauben können. Somit war es Yannick Henkel vorenthalten mit einem sehenswerten Treffer den drei zu null Endstand zu erzielen.

Aufstellung:

Krebs – Kühn, Horzel, Ullrich, Werner – Goschi. (30. Min Güntert), S. Sparka, Zink (73. Min Herrmann), Gob – Henkel, Berbig(59. Min M. Wittmann)

Am kommenden Sonntag (19. März 2017) ab 13.15 Uhr sind beide Senioren-Herrenmannschaften zu Gast beim SV Niederbühl / Donau. Über die Unterstützung vieler FVÖ-Fans würden sich die Mannschaften sehr freuen.