Jul 182016
 

In der vergangenen Woche gab es aus sportlicher Sicht ein Wechselbad der Gefühle.

In den letzten vierzehn Tagen wurden unsere Spieler sieben Mal zum Training gebeten, ein Testspiel stand zudem für die erste Mannschaft gegen die SG Stollhofen / Söllingen letzten Mittwoch auf dem Programm.

Unsere zweite Mannschaft hatte gegen Rot-Weiss Elchesheim am vergangenen Samstagabend ein Testspiel.

Zeitgleich begann für die erste Mannschaft der bis Sonntagabend dauernde Hardt–Cup in Durmersheim, der vom Verlauf her ein völlig überraschendes Ende nahm.

Neue Trainer, neue Philosophien.

Unser neuer Trainerstab, die sportliche Leitung und alle Verantwortlichen verfolgen einen abgestimmten und zielgerichteten Weg.

Auch die Spielweisen unserer Mannschaften werden erneuert. Dies hat zur Folge, dass es während der Vorbereitungszeit noch Licht und Schatten gibt und die Ergebnisse zweitrangig sind.

Das Ziel der Sommervorbereitung ist bis zum ersten Spieltag beim FV Steinmauern top fit und eingespielt zu sein.

Die jüngsten Ergebnisse zeigen, dass alle Spieler in Sachen Taktik sehr lernbereit sind und gewillt sind, wie bei einem Spiele-Marathon des Hardt-Cups unter tropischen Bedingungen, über ihre Grenzen zu gehen.

Angefangen vom ersten Test gegen Stollhoffen, den man zuhause mit zwei zu vier verlor bis hin zum Endspiel des Hardt-Cups war eine stetige Steigerung unser Mannschaft zu sehen, die die taktischen Vorgaben des Trainers Oliver Hermann immer besser umsetzte.

Am ersten Tag des Hardt-Cup in Durmersheim verlor man beide Gruppenspiele. Gegen Landesligist Phoenix Durmersheim spielte man bis zur Hälfte des Spiels munter mit und hätte eigentlich bereits mit zwei Toren führen müssen. Nach Abstimmungsfehlern in den einzelnen Mannschaftsteilen lag man plötzlich mit zwei zu null im Hintertreffen. Die darauffolgenden Gegentore waren Ergebniskosmetik.

Beim zweiten Spiel gegen den nordbadischen Kreisligisten (Bezirksliga) Sportfreunde Forchheim verlor man denkbar knapp mit ein zu zwei und hatte noch zwei Lattentreffer zu verzeichnen.

Der zweite Tag hatte es natürlich in sich. Ohne Ambitionen, jedoch mit dem Gedanken nochmal was Zählbares aus dem letzten Turniertag mitzunehmen fuhr man nach Durmersheim.

Das dritte Gruppenspiel gegen den Bezirksligisten FV Muggensturm wurde verdient mit fünf zu null gewonnen und das letzte Gruppenspiel war ein kleiner Vorgeschmack auf den ersten Spieltag. Gegen den FV Steinmauern ließ man ebenfalls nichts anbrennen und gewann mit zwei zu null.

Somit stand unser Team im Halbfinale des Hardt-Cup gegen den FV Würmersheim. Nach regulärer Spielzeit stand es null zu null. Somit wurde der Sieger des Spiels im Elfmeterschießen ermittelt. Matchwinner beim vier zu zwe Sieg war Tino Krebs, der zwei Elfmeter parieren konnte.

Im Finale gegen den Verbandsligisten SV Mörsch stellte man sich defensiver ein und beschränkte sich aufs Kontern was dem Team sehr gut gelang. Sören Berbig wurde bei einem dieser Konter freigespielt, umspielte den Torwart und schob zur eins zu null Führung ein.

Der SV Mörsch versuchte mit wütenden Angriffen den Ausgleich zu erzielen. Unsere Mannschaft stand jedoch sehr kompakt und vor allem die Außenspieler des SV Mörsch fanden zu keiner Zeit Zugriff auf das Spiel. Ein platzierter Schuss kurz vor Schluss bescherte den Mörschern den Ausgleich. Es hieß wieder Elfmeterschießen. Im Finale war das Glück leider nicht auf unserer Seite und wir verloren mit fünf zu sechs.

Eine tolle Leistung unserer Mannschaft , bei der sich jeder Spieler für den anderen eingesetzt hat.

zweiter Platz beim Hardt-Cup in Durmersheim

Jetzt heißt es weiter arbeiten im Hinblick auf den ersten Spieltag.

Aktuell sind noch folgende Vorbereitungsspiele geplant:

– Samstag, 23. Juli 2016 um 15.00 Uhr I. zuhause gegen die SV Ottenau

– Samstag, 23. Juli 2016 um 15.00 Uhr II. beim FV Rauental

– Mittwoch, 27. Juli 2016 um 19.00 Uhr zuhause gegen den SV Ulm

– Mittwoch, 03. August 2016 um 19.00 Uhr zuhause gegen den FV Ottersdorf

Den kompletten Vorbereitungsplan findet man Trainingsplan Vorbereitung – Sommer.