Jun 142015
 

SG B1-Junioren : SG Greffern             6:2

Passend zum Sportfest des FV Muggensturm, brannte die Truppe von Michael Kleber und Joachim Hornung in der ersten Spielhälfte ein wahres Offensivfeuerwerk ab und die zahlreichen Zuschauer durften zur Halbzeit gleich 5 Treffer bejubeln. Nach der Pause schalteten unsere Jungs einen Gang zurück und Greffern durfte nun auch mitspielen und sogar noch 2 Tore erzielen. Unser Regisseur Marc Kleinkopf spielt seit Wochen wie im Rausch und auch diesmal krönte er seine gute Leistung mit 2 Treffern. Unser technisch versierte Abwehrspezialist Leo Kuner stellte dieses Mal seine Offensivkünste unter Beweis und traf ebenfalls per Kopf. Luca Krebs und Samuel Kleber machten das halbe Dutzend perfekt.

Mit dem souveränen Sieg im Rücken feierte unsere Truppe noch eine fröhliche Party auf dem Sportfest!

SG B1-Junioren : SG Greffern             6:2

Passend zum Sportfest des FV Muggensturm, brannte die Truppe von Michael Kleber und Joachim Hornung in der ersten Spielhälfte ein wahres Offensivfeuerwerk ab und die zahlreichen Zuschauer durften zur Halbzeit gleich 5 Treffer bejubeln. Nach der Pause schalteten unsere Jungs einen Gang zurück und Greffern durfte nun auch mitspielen und sogar noch 2 Tore erzielen. Unser Regisseur Marc Kleinkopf spielt seit Wochen wie im Rausch und auch diesmal krönte er seine gute Leistung mit 2 Treffern. Unser technisch versierte Abwehrspezialist Leo Kuner stellte dieses Mal seine Offensivkünste unter Beweis und traf ebenfalls per Kopf. Luca Krebs und Samuel Kleber machten das halbe Dutzend perfekt.

Mit dem souveränen Sieg im Rücken feierte unsere Truppe noch eine fröhliche Party auf dem Sportfest!

Für unsere SG waren am Ball:

Justin Tritsch, Sebastian Bolek, Robin Schmidt, Leo Kuner, Luca Krebs, Marc Kleinkopf, Samuel Kleber, Philipp Eckert, Felix Schindele, Paul Unser, Nicolas Schoch, Denis Sitner und Martin Jung.

SV Waldprechtsweier : SG B2-Junioren          1:0

Die Spielansetzung auf Sonntagvormittag war wohl mehr als unglücklich gewählt, denn einige Jungs wirkten noch etwas verkatert, nachdem man bis die die frühen Morgenstunden gefeiert hatte. Dementsprechend entwickelte sich ein wenig attraktiver Sommerkick, mit deutlichem Chancenplus für die Gastgeber. Der Siegtreffer fiel zwar aus einer Abseitsstellung heraus, war aber mehr als verdient. Aus Helmut Dörrwand’s Truppe wussten einmal mehr der gut haltende Kapitän Tim Weingärtner, der aufopferungsvoll kämpfende Sebi Bolek sowie Pascal Braun, der ein grundsolides Spiel als rechter Verteidiger lieferte, zu gefallen.

Für die SG am Ball waren:

Tim Weingärtner, Sebastian Bolek, Fabian Dehmer, Pascal Braun, Sebastian Krebs, Michael Dörrwand, Minh Le, Dominik Klock, Martin Jung, Denis Sitner, Max Österman, Kristofer Schok