Jun 072015
 

Am vergangenen Mittwoch feierte der FVÖ seinen wohlverdienten Saisonabschluss in der Grillhütte. Der erste Vorsitzende Christian Dittmar begrüßte die anwesenden Mitglieder und Freunde des Vereins und bedankte sich bei allen für die tolle Unterstützung in der abgelaufenen Saison. Dieses Fest sei nicht nur für die aktiven Fußballer, es sei auch ein Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, welche ihre Freizeit für den FVÖ aufgebracht hätten.

Besonders begrüßte er die neuformierte Damenmannschaft, welche mit ihrer starken Präsenz ein deutliches Zeichen setzte, dass man endgültig beim FVÖ angekommen sei und die KjG’ler, die die Bewirtung beim FVÖ-Wintervergnügen im Januar übernommen hatten.

Im Anschluss zog der zweite Vorsitzende Simon Hort ein kurzes Fazit über die vergangene Saison. “Mit dem Tabellenstand der Ersten Mannschaft ist sicherlich niemand zufrieden”, so Hort, der jedoch auch deutlich machte, dass es beim FVÖ nicht nur auf Ergebnisse, Punkte und Tabellenstände ankommen darf. Über die Gründe und Ursachen sei in der Vergangenheit schon genug gesprochen worden, man sei gut beraten nun in die Pause zu gehen und dann im Juli mit frischen Beinen und v .a. auch frischen Köpfen wieder unbeschwert und ohne Druck in die neue Saison zu gehen. Leider sei eine Saisonabschlussfeier auch immer ein Rahmen um Spieler zu verabschieden. “Wir machen es natürlich nicht gerne, aber es gehört leider dazu”, so der sportliche Leiter. Mit einem Präsent von Verein und Mannschaft und v. a. mit viel Applaus als Dankeschön für den gebrachten Einsatz wurden folgende Personen verabschiedet:

Simon Henkel: Der langjährige Kapitän musste seine aktive Laufbahn leider viel zu früh auf Grund schwerer Knieverletzungen beenden. Als Mitglied der Vorstandschaft und “Mädchen für alles”, hat er jedoch auch außerhalb des Rasens schon längst seine Qualitäten unter Beweis gestellt und ist für den FVÖ eine unverzichtbare Stütze.

Yannick Henkel: Durch diesen Abgang erleiden wir natürlich einen herben sportlichen Verlust. Er war in den vergangenen Jahren stets Stammspieler und möchte sich nun beim FV Malsch einer neuen sportlichen Herausforderung stellen. Als Mitglied im Fest- und Instandhaltungsausschuss wird er dem FVÖ auch weiterhin erhalten bleiben, die Türen bei seinem Heimatverein stehen ihm aber natürlich immer offen.

Kai Ullrich: Mit ihm verliert der FVÖ einen weiteren Leistungsträger und Führungsspieler der letzten Jahre. Die Herausforderung Bezirksliga zieht ihn nun in Richtung Muggensturm. Wir wünschen ihm hierfür natürlich alles Gute und viel Erfolg. Wir werden sicherlich freundschaftlich verbunden bleiben und hoffen, dass wir ihn nicht das letzte Mal im FVÖ-Trikot gesehen haben.

Ralf Unser: Der Routinier beendet seine Karriere. In nicht weniger als 17 (!!!) Spielzeiten hat er seine Knochen für den FVÖ hingehalten und war mit einer einjährigen Ausnahme (SV Ottenau 2000/2001) ein Vorbild in Sachen Vereinstreue. Mit ihm geht nun auch der letzte Verbliebene der Meistermannschaft von 2004 von Bord. Der Verein bedankt sich für die jahrelange Treue und hofft nun auf einen starken Neuzugang für die AH-Abteilung.

Patrick Krebs: Als Co-Trainer und Trainer der Zweiten Mannschaft konnte Patrick in den vergangenen Jahren unheimlich viel zum sportlichen Gelingen beitragen. Eine berufliche Veränderung macht es ihm leider kaum möglich, dieses Amt auch weiterhin auszuführen. Der Kontakt wird bestehen bleiben und sobald es eine Möglichkeit gibt, werden wir ihn gerne wieder in unseren Spielbetrieb integrieren.

Im Anschluss dankte Hort noch allen Trainern, Betreuern und Spielausschüssen, welche den Jungs es ermöglichten, ihrem Hobby beim FVÖ nachzugehen. Dies sei ein Ehrenamt und auch tatsächlich aller Ehren wert!

Bedanken wollen wir uns, auch auf diesem Weg, bei der Bäckerei Schröder für die Baguette-Spende, bei den Spendern diverser Verdauerles-Getränken und natürlich bei unserem Fest- & Instandhaltungsausschuss, an vorderster Front mit den beiden Vorsitzenden Simon Henkel & Tobias Sparka, für die mal wieder sehr gute Organisation der Saisonabschlussfeier.

von links nach rechts - Yannick Henkel, Kai Ullrich, Patrick Krebs, Simon Henkel & Ralf Unser (2)von links nach rechts: Yannick Henkel, Kai Ullrich, Patrick Krebs, Simon Henkel, Ralf Unser