Okt 152018
 

Gegen einen völlig überforderten Gegner vom TC Fatihspor Baden-Baden gewann unsere II. völlig verdient mit neun zu eins. In der ersten Halbzeit passten wir uns noch zum Teil der Spielweise unserer Gäste an und gingen somit „nur“ mit einem drei zu eins in die Pause. Nach der Halbzeit kombinierten wir uns dann aber immer wieder schön bis vor das gegnerische Tor und konnten mit sechs weiteren Toren auch den Klassenunterschied im Ergebnis deutlich machen.

Die Tore erzielten Manuel Erker (3x), Simon Weingärtner (2x), Nico Güntert, Nico Kölmel, Maximilian Weingärtner & Matthias Lukowski.

Für den FVÖ im Einsatz:

Fabian Güntert, Nils Blank,  André Baumstark, Dennis Weber, Martin Jung, Nico Kölmel, Nico Güntert, Maximilian Weingärtner, Simon Weingärtner, Manuel Erker, Mamadou Camara, Manuel Tüg, Matthias Lukowski, Patrick Bauer & Robin Riedinger

Dass der Gegner unserer I., der als Tabellenletzter anreiste, keine Laufkundschaft darstellt, bewies er über die gesamte Spielzeit, auch wenn das Ergebnis letztendlich deutlich mit fünf zu eins für unser Team ausfiel. Ein starker Torhüter, spielfreudig und bissig in den Zweikämpfen kennzeichneten die Eigenschaften dieses Gegners aus Baden-Baden. Allerdings ungeordnet in der Defensive und nicht allzu diszipliniert in der Rückwärtsbewegung war das Manko des Gegners, dass unsere Mannschaft auszunutzen wusste. Schon nach zehn Minuten hätte unser Team mit zwei Toren führen müssen, allerdings blieben klarste Chancen ungenutzt. Marian Dürrschnabel war es dann nach einem der vielen Angriffe unseres Teams der unsere Farben nach zwanzig Minuten in Führung brachte. Kurz danach hatte unser Gegner nach einem feinen Spielzug und dem daraus resultierenden Lattentreffer den Ausgleich auf dem Fuß. Glück für unser Team, dass sich die fahrlässige Chancenauswertung nicht rächte. Wiederum Marian Dürrschnabel erhöhte eine viertel Stunde vor der Halbzeit auf zwei zu null. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Unser Team lies reihenweise Chancen liegen. Somit entstanden zwangsläufig auch Chancen für den Gegner, die beinahe zum Anschlusstreffer geführt hätten, doch unser Torhüter Michael Werner war stets zur Stelle. Es machte den Anschein, als hätte man sich die Tore bis kurz vor Schluss aufgehoben, denn der eingewechselte Spielertrainer Oliver Herrmann mit zwei Toren, sowie zum Schluss Marian Dürrschnabel, der während der zweiten Halbzeit sogar noch einen Elfmeter verschoss, erzielten die Tore zur fünf zu null Führung. Danach gelang den Gästen noch der fünf zu eins-Anschlusstreffer. Ein wichtiger Sieg unseres Teams, das sich nun in der Spitzengruppe festgesetzt hat, allerdings in Hinsicht auf das schwere Auswärtsspiel beim SV Sasbach an der Chancenverwertung arbeiten muss, denn so viele Chancen wie am vergangenen Wochenende werden es dort sicherlich nicht werden.

Aufstellung:

Werner – Kühn (14. Minute Sciarabba), Koffler, Henkel, Gob – Krebs, Wittmann, S. Sparka, Berbig (80. Minute Schoch) – Dürrschnabel, Riili (64. Minute O. Hermann)

Am kommenden Sonntag, den 21. Oktober 2018 spielt unsere I. um 15.00 Uhr beim SV Sasbach. Die II. ist spielfrei.

Über die Unterstützung vieler FVÖ-Fans würden wir uns wieder sehr freuen.

Die kommenden Spiele:

  • Sonntag, 21. Oktober 2018 um 15.00 Uhr I. beim SV Sasbach I
  • Sonntag, 28. Oktober 2018 ab 13.15 Uhr daheim gegen den FC Lichtental