Mrz 202017
 

Unsere zweite Mannschaft musste in Niederbühl aufgrund der Wetterlage und der bescheidenen Platzverhältnissen auf den unbeliebten Hartplatz ausweichen. Nichtsdestotrotz versuchte unsere Mannschaft durch engagierte und offensive Spielweise ihr Spiel durchzuziehen. Hatte man in den ersten zwanzig Minuten die Gelegenheiten in Führung zu gehen, war es die Niederbühler Mannschaft die danach etwas mehr vom Spiel hatte und nach knapp einer halben Stunde in Führung ging. Unsere Mannschaft ließ sich dadurch aber nicht beirren und erzielte eine Minute später den Ausgleich durch Lukas Wild. Man merkte der Mannschaft an, dass sie mehr wollte und drei Minuten später erzielte Julian Fehrenbach per Freistoß die zwei zu eins Führung. Der Treffer zum drei zu eins durch Simon Hiesl kurz vor der Halbzeit war natürlich zu diesem Zeitpunkt perfekt für unsere Mannschaft. Kaum hatte die zweite Halbzeit begonnen brachte erneut Simon Hiesl durch den Treffer zum vier zu eins unsere Mannschaft auf die Siegesstraße. Man ließ nichts mehr anbrennen, stand kompakt und spielte geduldig. Nico Kölmel konnte zwanzig Minuten vor Spielende sogar noch den Sieg in die Höhe schrauben und erzielte den Endstand zum fünf zu eins.

Aufstellung:

Güntert – Fehrenbach, Baumstark, Speck, M. Kölmel- Wild, Fett (75. Minute Bauer), N. Kölmel, Blank (60. Minute Weber) – Hiesl, Lorenz (70. Minute Otterbach)

Im Spiel der ersten Mannschaft gegen das Team aus Niederbühl begann unser Team hoch konzentriert und spielte in den ersten zehn Minuten gefällig auf das gegnerische Tor und hatte dreimal die Chance um in Führung zu gehen. Danach war es ein umkämpftes Spiel, dass man allerdings aufgrund einer passiven Spielweise, die sich nach und nach einschlich, unnötig spannend machte. Eine viertel Stunde vor der Halbzeit gab man wieder den Ton an und wurde kurz vor der Halbzeit auch dadurch belohnt. Ein von der linken Seite geschlagener Freistoß von Simon Kühn segelte an Freund und Feind vorbei ins lange Eck zum eins zu null. Somit ging es mit einer knappen Führung in die Pause. Unsere Mannschaft wollte nach der Halbzeit die schnelle Entscheidung, jedoch musste man nochmals aufatmen als der pfeilschnelle Stürmer Sefedini allein auf unseren Keeper Tino Krebs zulief, dieser allerdings lang stehen blieb, es somit für den Stürmer schwer machte und den Ball abwehren konnte. Fünf Minuten später flankte Dennis Gob von der linken Seite in den Strafraum und eine zu kurze Abwehr des Torwarts konnte Patrick Goschi ausnutzen und den Treffer zum zwei zu null erzielen. Wer jetzt dachte, dass man das Ergebnis verwalten wollte täuschte sich, denn unser Team wollte mehr und spielte weiterhin auf das gegnerische Tor. Fünf Minuten später erzielte Moritz Zink mit einem tollen Kopfballtreffer nach Flanke von Simon Kühn die drei zu null Führung. Nun ließ die Gegenwehr der Niederbühler Mannschaft sichtlich nach. Unsere Mannschaft versuchte die Spannung zu halten und konzentriert weiter zu spielen und kam quasi im Minutentakt vor das gegnerische Tor. Somit erzielte Yannick Henkel nach Vorlage von Dennis Gob das vier zu null. Zehn Minuten vor Schluss gelang es unserer Mannschaft innerhalb von vier Minuten nochmals drei Tore zu erzielen. Oliver Hermann vollstreckte nach Zuspiel von Marc Wittmann zum fünf zu null. Marc Wittmann trug sich nach einem Pass von Sören Berbig in die Torschützenliste ein und Patrick Goschi erzielte durch abermalige Vorarbeit von Dennis Gob den Endstand zum sieben zu null.

Aufstellung:

Krebs – Kühn, Horzel, Ullrich (74. Minute Volz), Werner – Goschi, S. Sparka, Zink (69. Minute M. Wittmann), Gob – Henkel (74. Minute Herrmann), Güntert (59. Minute Berbig)

Am kommenden Sonntag (26. Mär 2017) gastiert der VFB Gaggenau 2001 bei uns in Ötigheim. Die II. beginnt um 13.15 Uhr. Wir freuen uns auf viele FVÖ-Fans.