Okt 302019
 

Gegen einen extrem unfairen Gegner unterlag unsere II. am Sonntag (27. Oktober 2019) sehr unglücklich mit zwei zu drei.

Auch wenn wir 60 Minuten nach einem Würgegriff samt Kopfstoß mit einem Mann und 20 Minuten sogar mit zwei Mann in Überzahl spielten, änderte sich am Spiel nichts.

Der Gegner beschäftigte sich 90 Minuten damit das eigene Tor zu verriegeln und machte aus zwei Angriffen drei Tore.

Zudem mussten wir durch ihre rüde Spielweise am Ende fünf verletzte Spieler beklagen.

Jetzt kann man uns vielleicht vorwerfen schlechte Verlierer zu sein, aber wenn man so spielen muss, um zu gewinnen, dann nehmen wir lieber eine Niederlage in Kauf.

Bleibt zu hoffen, dass alle Spieler von schlimmeren Verletzungen verschont geblieben sind, um in den nächsten Wochen bei dem eigentlich so schönen Spiel Fußball wieder mitspielen zu können.

So macht es allerdings keinen Spaß.

Zu guter Letzt bleibt noch zu erwähnen, dass sich in der Nachspielzeit gar noch ein dritter Spieler der Heimmannschaft einen Platzverweis einhandelte, so viel zum Thema.

Für den FVÖ im Einsatz:

Fabian Güntert, Martin Jung, Nils Blank, Michael Horzel, Moritz Kölmel, Nico Kölmel, Dennis Weber, Oliver Fett, Manuel Erker, Robin Riedinger, Simon Weingärtner, Moritz Piek, Patrick Bauer, Jens Lorenz & Baris Akyildiz

Am vergangenen Sonntag (27. Oktober 2019) konnte unsere I. Mannschaft einen fünf zu eins-Auswärtssieg beim Tabellenschlusslicht SG Lauf / Obersasbach feiern.

Dabei musste Trainer Patric Kohm auf die beiden verletzten Spieler Simon Kühn und Marc Wittmann, sowie Sören Berbig (gelb / rot-Sperre), Yannick Henkel (Auslandsaufenthalt) und David Zink (Urlaub) verzichten.

Die aggressive Spielweise der Hausherren lies schon in der Anfangsphase vermuten, dass es das Team der SG Lauf / Obersasbach ernst meinte und die dringend benötigten Punkte nicht herschenken wollte.

Nach einem Abspielfehler der Heimelf reagierte Manuel Herr schnell und konnte unsere Farben nach acht Minuten in Führung schießen.
Wer dachte, dass man den Hausherren nun den Wind aus den Segeln genommen hatte, sah sich geirrt, denn das Spiel wurde weiter offen gestaltet und mit vielen Zweikämpfen geführt.
Zehn Minuten vor der Halbzeit gelang Lauf / Obersasbach der nicht unverdiente Ausgleich.
Zu diesem Zeitpunkt investierte unser Team schlichtweg zu wenig um die Führung auszubauen.

Nach der Pause agierte unsere Mannschaft zielstrebiger.
Matteo Sciarabba, konnte nach acht gespielten Minuten die zwei zu eins-Führung erzielen.
Zwanzig Minuten vor Spielende konnte Florian Kleinschmidt, nach einem scharf getretenen Freistoß ins lange Eck, der Ball flog an Freund und Gegner vorbei ins Tor, die Führung ausbauen und somit war die Moral des Gegners gebrochen.
Marian Dürrschnabel und Tobias Sparka schraubten die Führung mit ihren Treffern noch zum fünf zu eins-Endstand die Höhe.

Ein verdienter Sieg unserer Mannschaft, die jedoch am kommenden Sonntag (03. November 2019) mit der SpVgg Ottenau ein anderes Kaliber erwartet und sich weiterhin steigern muss.

Aufstellung:

M. Werner – Koffler (83. Minute Horzel), Köhler, Kleinschmidt, N. Werner – Krebs (80. Minute S. Weingärtner), S. Sparka (71. Minute Gob), M. Zink, Sciarabba (67. Minute T. Sparka) Herr, Dürrschnabel

Am kommenden Sonntag, den 03. November 2019 haben wir ab 12.45 Uhr die SpVgg Ottenau zu Gast bei uns in Ötigheim.
Über die Unterstützung vieler FVÖ-Fans würden wir uns wieder sehr freuen.

Kommende Spiele der Herrenmannschaften:

– Sonntag, 03. November 2019 ab 12.45 Uhr daheim gegen Ottenau
– Sonntag, 10. November 2019 ab 12.45 Uhr in Rotenfels
– Sonntag, 17. November 2019 ab 12.45 Uhr daheim gegen Kappelrodeck / Waldulm