Sep 242018
 

Unsere Zweite ist am Sonntag nach einem turbulenten Spiel mit einem blauen Auge davongekommen. Zu Beginn spielten wir stark auf und führten wir nach Toren von Simon Weingärtner und Nico Kölmel nach einer Viertelstunde bereits mit zwei zu null. Danach ruhten wir uns etwas auf der Führung aus und ließen den Gegner besser ins Spiel kommen, ohne dass dieser aber gefährlich werden konnte. Vor der Pause erhöhte dann Nico Kölmel auf drei zu null. Auch nach der Pause hatten wir die Begegnung im Griff, nach 50 Minuten konnte Nico Güntert das Ergebnis auf vier zu null stellen. Was dann passierte, bleibt die große Frage. Auf einmal waren wir völlig von der Rolle und machten die bis dato ungefährlichen Gäste stark. So kam es, dass wir von der 60. bis zur 67. Spielminute drei Gegentore hinnehmen mussten und das Spiel plötzlich wieder spannend war. Fünf Minuten vor dem Ende kassierten wir dann sogar den Ausgleich. Mit dem Mute der Verzweiflung starteten wir dann nach einer Balleroberung von Robin Riedinger noch einen Angriff, den Matthias Lukowski mit einem schönen Heber zum fünf zu vier vollendete. So verbuchten wir am Ende doch noch die drei Punkte, zwar glücklich und doch verdient.

Nächste Woche spielen wir nun in Ottersweier, die wir mit einem Sieg in der Tabelle überholen könnten. Das muss das Ziel sein.

Für den FVÖ im Einsatz:

Fabian Güntert, Julian Fehrenbach, Maximilian Weingärtner, André Baumstark, Dennis Weber, Nico Kölmel, Nico Güntert, Robin Riedinger, Simon Weingärtner, Moritz Kölmel, Manuel Erker, Manuel Tüg, Mamadou Camara, Oliver Fett, Martin Jung & Matthias Lukowski

Einen verdienten Heimsieg konnte unsere erste Mannschaft am vergangenen Sonntag gegen den FC Rheingold Lichtenau feiern. In einem intensiv geführten Spiel konnte sich unser Team mit einer starken, geschlossenen Mannschaftsleistung und schön heraus gespielten Toren mit drei zu null durchsetzen. Unsere Mannschaft stand kompakt und attackierte früh den Gegner beim Spielaufbau. Nach knapp einer viertel Stunde konnte Tobias Sparka nach einem starken Konter unsere Farben mit eins zu null in Führung bringen. Bis zur Halbzeit hatten wir die besseren Chancen, versäumten es allerdings mit einem komfortablen zwei Tore-Vorsprung in die Halbzeit zu gehen. Nach der Halbzeit legte der FC Rheingold Lichtenau eine Schippe drauf und versuchte mit aller Kraft den Ausgleich zu erzielen, doch unsere Defensive stand an diesem Tag sicher und lies nichts anbrennen. Knapp zwanzig Minuten vor Spielende spielte man Luca Krebs auf der rechten Seite frei, der mit einem platzierten Flachschuss ins lange Eck die nicht unverdiente und umjubelte zwei zu null Führung erzielte. Unsere Mannschaft spielte weiter nach vorne und Gianfranco Riili konnte mit einer starken Einzelleistung den Endstand zum drei zu null erzielen. Eine ansprechende Leistung unsere Mannschaft die gegen eine nie aufgebende und kämpferisch starke Mannschaft aus Lichtenau spielte.

Aufstellung:

Werner – Kühn, Koffler, Henkel, Gob – Krebs (Riedinger), S. Sparka, Zink, Berbig (Sciarabba) – T. Sparka (O. Herrmann), Riili (Schoch)

Am kommenden Sonntag, den 30. September 2018 spielen wir ab 13.15 Uhr in Ottersweier.

Über die Unterstützung vieler FVÖ-Fans würden wir uns wieder sehr freuen.

Die kommenden Spiele:

  • Sonntag, 30. September 2018 ab 13.15 Uhr in Ottersweier
  • Samstag, 06. Oktober 2018 ab 14.45 Uhr daheim gegen Sasbachwalden